© Anand Anders

Fahrerlaubnisbehörde (31.2)

Die Fahrerlaubnisbehörde kümmert sich um sämtliche Belange rund um das Thema Fahrerlaubnis.

Aus Gründen des Infektionsschutzes erfolgt die Antragsabgabe momentan soweit möglich ohne persönliche Vorsprache auf dem Postweg. Bitte achten Sie bei postalischer Antragsstellung darauf, alle erforderlichen Unterlagen (sofern nicht ausdrücklich anders beschrieben im Original) vorzulegen.

Eine Terminvergabe erfolgt lediglich für die Antragsstellung zur Ausstellung eines internationalen Führerscheines, zur Umschreibung eines ausländischen Führerscheines und einer Dienstfahrerlaubnis, sowie bei Anträgen auf Ausstellung eines Ersatzführerscheines nach Diebstahl oder Verlust. Auch bei der Beantragung einer Sonderberechtigung für Einsatzfahrzeuge ("Feuerwehrführerschein") ist weiterhin eine persönliche Antragsstellung möglich.

 

Aufgaben im Überblick

  • Ersterteilung einer Fahrerlaubnis
  • Fahrerlaubnis auf Probe
  • Begleitetes Fahren ab 17
  • Erweiterungen und Verlängerungen von Fahrerlaubnissen
  • Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis
  • Ersatz nach Verlust oder Unbrauchbarkeit, Umtausch
  • Internationale Führerscheine
  • Umschreiben von Dienstfahrerlaubnissen
  • Erteilung und Verlängerung der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung
  • Neuerteilung nach Entzug oder Verzicht
  • Punktesystem und Probezeitmaßnahmen
  • Eignungsüberpüfungen
  • Vollzug des Fahrlehrergesetzes (z. B. für Fahrlehr-, Fahrschul- sowie Zweigstellenerlaubnis)
Eine vollständige Übersicht unserer Leistungen finden Sie im Bereich Serviceleistungen und Informationen :
führerscheinstelle

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 12 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung