Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Tiertransport; Zulassung von Transportunternehmern und Transportfahrzeugen

Transporte von Wirbeltieren, die in Zusammenhang mit einer wirtschaftlichen Tätigkeit durchgeführt werden, unterliegen den Bestimmungen der Tierschutztransportverordnung (EG) Nr. 1/2005 sowie der nationalen Tierschutztransportverordnung. Die Transportunternehmer benötigen je nach Dauer des Transportes (bis 8 Stunden = Typ 1, über 8 Stunden = Typ 2) eine Zulassung.

Dies gilt auch für Landwirte, die eigene Tiere über Entfernungen von mehr als 65 km befördern wollen. Auch Fahrzeuge, die für Transporte von über 8 Stunden Dauer eingesetzt werden sollen, müssen zugelassen sein. Fahrer und Betreuer von Transporten von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Equiden oder Geflügel benötigen einen Befähigungsnachweis. Für den Transport anderer Tierarten (z.B. Hunde, Katzen, Kleintiere) müssen Fahrer und Betreuer über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

Gewerbliche Viehhandels- und Transportunternehmen für Vieh (Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Pferde, Geflügel) benötigen zudem eine tierseuchenrechtliche Zulassung.

Zulassungen und Befähigungsnachweise werden auf Antrag durch die örtlich zuständige Kreisverwaltungsbehörde (Veterinäramt) ausgestellt. Die hierzu erforderlichen Antragsformulare sind nachstehend zum Download bereitgestellt.

Stand: 18.06.2021
Veterinäramt (SG 32) , Veterinärwesen (32.1)

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.