Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Unterhaltsvorschuss (UVG)

Finanzielle staatl. Hilfe für Kinder bei Ausfall von Unterhaltszahlungen

Alleinerziehende Mütter oder Väter erhalten zur Sicherung des Unterhalts, der im Haushalt lebenden Kinder, Unterhaltsvorschussleistungen (UVG), wenn

  • das Kind unter 18 Jahre alt ist und seinen Lebensmittelpunkt im Haushalt des Antragstellers in Deutschland hat
  • der betreuende Elternteil ledig, verwitwet, geschieden ist oder vom anderen Elternteil bzw. neuen Ehegatten, der nicht Vater/Mutter des Kindes ist, dauernd getrennt lebt und
  • das Kind keine, nicht regelmäßig oder nicht ausreichende Unterhaltszahlungen bzw. nach dem Tod des unterhaltspflichtigen Elternteils keine ausreichenden Waisenbezüge erhält

Grundlage für die Berechnung des notwendigen Unterhalts ist der jeweils geltende altersabhängige Mindestunterhalt abzüglich des Kindergeldes. Für Kinder ab 12 Jahre gelten neben den allgemeinen Bedingungen weitere Zugangsvoraussetzungen. Bitte erfragen Sie diese bei der zuständigen Unterhaltsvorschussstelle. 

Unterhaltsvorschussleistungen sind eine vorrangige Leistung, d. h. dass Sie beim Bezug von  den Leistungen des SGB II aufgefordert werden, UVG zu beantragen. UVG wird nach der Bewilligung angerechnet und nicht ergänzend gezahlt. 

Schriftlicher Antrag beim Jugendamt des Wohnortes des betreuenden Elternteils und des Kindes. Persönliche Abgabe des Antrages nach Terminvereinbarung.

Antrag auf Unterhaltsvorschussleistungen (UVG) mit Merkblatt und Informationen zur Datenerhebung und-verarbeitung
 

Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus und vereinbaren Sie zur Abgabe einen Termin. Zur wirksamen Antragstellung ist eine eigenhändige Unterschrift oder eine elektronische Signatur erforderlich.

Stand: 08.04.2022
Beistand-, Vormund-& Pflegschaften, Beurkundungen, Unterhaltsvorschuss (21.4)

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden.

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.