Mobilitätskonzept Landkreis Schweinfurt

Aktuelles Konzept zur Verbesserung und Optimierung des Nahverkehrs im Landkreis Schweinfurt

Um die regionale Daseinsvorsorge seiner Bürgerinnen und Bürger durch eine nachhaltige Verbesserung der Mobilität in Zukunft sicherzustellen und den Standort Landkreis Schweinfurt als Wohn- und Wirtschaftsstandort attraktiver zu machen, hat der Landkreis Schweinfurt ein Mobilitätskonzept erstellen lassen.

Das vorrangige Projektziel ist die nachhaltige Sicherung von Mobilität im Landkreis Schweinfurt. Es sollen alternative und zukunftsfähige Mobilitätsangebote geschaffen werden, die eine echte Alternative zum vorherrschenden motorisierten Individualverkehr (MIV) mit seinen nachteiligen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt darstellen.

Das Mobilitätskonzept besteht aus vier Phasen:

Phase 1: Bestandsaufnahme (abgeschlossen)

  • Datenerhebung der Landkreisstruktur
  • Fahrgastzählungen
  • Analyse vorhandener Mobilitätsangebote

  Phase 2: Beteiligungsphase (abgeschlossen)

  • Haushaltsbefragung
  • Expertenbefragung: Verkehrsunternehmen, Bürgermeister, Allianzen, ÖPNV-Beirat
  • Bürgerworkshop

 Phase 3: Konzeptionsphase (abgeschlossen)

  • Vergleich der Planungsskizzen mit den Ergebnissen der Beteiligungsphase
  • Erstellung des Mobilitätskonzeptes mit einem Maßnahmenplan 

 Phase 4: Umsetzungsphase (laufend)

  • Umsetzungsplanung des Maßnahmenplans mit kurz-, mittel-, langfristigen Maßnahmen 

 

 LEADER Förderung Logo

 

Stand: 13.12.2019
Mobilität und Energie (12.3)

Weiterführende Links & Downloads

Weiterführende Themen

Mobilität & Verkehr, Mobilität, ÖPNV, Öffentlicher Personennahverkehr, Bürgerworkshop,

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 12 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung