Lebensmittelpersonal; Belehrung nach §43 IFSG

Wer braucht eine Belehrung?

Personen die gewerbsmäßig Lebensmittel herstellen, behandeln oder in Verkehr bringen, oder in einer Gemeinschaftsküche arbeiten, bedürfen einer Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG). Diese Erstbelehrung darf nicht früher als drei Monate vor erstmaliger Aufnahme der Tätigkeit stattfinden und muss in mündlicher und schriftlicher Form durch das Gesundheitsamt erfolgen.

Telefonische Anmeldung erforderlich!

Die Anmeldung erfolgt telefonisch zu den Geschäftszeiten unter den Rufnummern 09721/55-183 und 09721/55-717.

  • Bringen Sie Ihren gültigen Personalausweis oder ein vergleichbares Identifikationspapier mit Foto mit.
  • Bitte kommen Sie spätestens 30 Minuten vor Beginn der Belehrung an die Information des Landratsamtes, um die Kassenkarte für den Kassenautomat zu erhalten.
  • Die Gebühr ist dann im Voraus am Kassenautomat des Landratsamtes Schweinfurt zu entrichten (bar oder EC-Karte möglich).
  • Mit dem Einzahlungsbeleg gehen Sie dann in den ersten Stock und melden sich in Zimmer Nr. 190 (Geschäftszimmer des Gesundheitsamtes) an.
  • Die Teilnahme an der Belehrung setzt also voraus:
    • Telefonische Anmeldung
    • Gültiger Einzahlungsbeleg des Kassenautomaten des und
    • Personalausweis oder vergleichbares Identifikationspapier mit Foto
  • Nach Beginn der Veranstaltung kann keine Teilnahme mehr zugelassen werden.

Wann finden Belehrungen statt?

Aufgrund der Coronasituation finden die Infektionsschutzbelehrungen nur auf Anfrage statt. Anfragen und Anmeldungen erfolgen über das Geschäftszimmer des Gesundheitsamtes.
(Telefon 09721/55-183 oder 09721/55-717)

Können Belehrungen auch zu anderen Zeiten durchgeführt werden?

Nur in dringenden Ausnahmefällen kann ein Termin für eine Einzelbelehrung vereinbart werden, für diese muss der doppelte Gebührensatz verrechnet werden.

Wie lange dauert eine Belehrung?

Die Belehrung dauert etwa eine halbe Stunde.

Wann erhalte ich die Bescheinigung?

Die Bescheinigungen werden im Anschluss an die Belehrung ausgehändigt.

Gebühr nach der Gebührenordnung für die Gesundheitsverwaltung:

  • Gruppenbelehrung:       14,- EUR
  • Einzelbelehrung:             28,- EUR
Stand: 20.08.2021
Hygiene (22.2)
Gesundheitszeugnis, Hygiene, Infektionen,

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 12 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung