Menü
© Anand Anders

Gekonnt Förderanträge schreiben

Beginn:
23.05.22 17:00

Ende:
19:00

Max. Teilnehmer: 200

Anmeldungen: 5

Organisator:
Katharina Saur
katharina.saur@lrasw.de
09721 55 364

Fördermittel und Preisausschreibungen bieten interessante Möglichkeiten zur Finanzierung von Kulturarbeit. Im Schnitt werden allerdings fünf von sechs Förderanträgen ablehnend beschieden, und das meist ohne Begründung. In dem Vortrag erfahren wir anhand von Beispielen, worauf es inhaltlich und formal ankommt, um die Chancen auf Förderung zu erhöhen.

Vortrag - Gekonnt Förderanträge schreiben - 23.05.2022, 17:00-19:00 Uhr - Online über Webex

Nicht erst seit der Corona-Pandemie gibt es zahlreiche Förderprogramme für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Die Akquise von Fördermitteln und die Bewerbung bei Kulturpreisen bietet Kreativen sowie öffentlichen und nicht-öffentlichen Kulturveranstaltenden neben den klassischen Einnahmemethoden interessante Möglichkeiten, insbesondere für die Finanzierung von Sonderprojekten.

Es referiert Stephan Bock, Kulturmanager, Kulturberater, Trainer, Coach sowie Autor zahlreicher Fachbeiträge zum Thema „Kulturmanagement“. Herr Bock saß viele Jahre in Jurys und Kuratorien von Förderinstitutionen und kann damit Einblicke hinter die Kulissen geben. Denn auf einen bewilligten Antrag kommen im Schnitt rund fünf Ablehnungsbescheide, und diese meist auch ohne Begründung, so dass man im Dunkeln tappt, was man falsch gemacht hat. An Formfehlern scheitern ein großer Teil der Anträge schon im Vorfeld. Aber noch wichtiger ist, die Geldgeber von der Förderungswürdigkeit des Vorhabens inhaltlich zu überzeugen, und das auf begrenztem Raum. An good-practice-Beispielen verschiedener Förderinstitutionen wird deutlich, worauf es ankommt.

An dem Abend beschäftigen wir uns neben der Frage: „Was will der Geldgeber von uns hören?“ auch mit der Logik der Anträge, ihrem Aufbau und ihren Besonderheiten. Details technischer Art, wie Antragstellung, Finanzplanung, Buchführung und Verwendungsnachweis, ergänzen den Vortrag.

Zielgruppe 

  • Künstlerinnen und Künstler der Region - alle Kultursparten
  • Kulturveranstalterinnen und Kulturveranstaler - öffentlich sowie nicht-öffentlich

 

Programm/Ablauf

Interessierte können sich ausschließlich über die Webseite des Landratsamts anmelden (siehe Anmeldebutton oben links auf der Seite).

Für die Teilnahme benötigt man einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone und eine stabile Internetverbindung sowie Lautsprecher – notfalls ist auch die Einwahl per Telefon möglich, um den Vorträgen folgen zu können. Kamera und Mikrofon sind nicht erforderlich. Die Teilnahme via PC kann ohne den Download eines Programms erfolgen, bei der Teilnahme via Smartphone empfehlen wir den Download der Cisco Webex App. 

Fragen an die Vortragenden und Diskussionsbeiträge können während des Vortrags eingebracht werden.

Die Einwahldaten für die Online-Veranstaltungen werden ca. 3 Werktage vor der jeweiligen Veranstaltung versendet.

Zu Beginn jeder Veranstaltung gibt es eine kurze technische Einweisung.