© Anand Anders

Verleihung der Urkunde „Umwelt- und Klimapakt Bayern“

Ausgewählte Personen und Unternehmen im Landkreis Schweinfurt erhalten Auszeichnung für ihr Engagement

Landkreis Schweinfurt. Freiwilliges Engagement für den betrieblichen Umweltschutz wird belohnt. Fünf Unternehmen im Landkreis Schweinfurt haben kürzlich für die erfolgreiche Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern von Bayerns Staatsminister für Umwelt und Naturschutz, Thorsten Glauber, eine Urkunde erhalten. Die auf drei Jahre befristete Auszeichnung erlaubt es den Geehrten, das Logo „Umwelt- und Klimapakt Bayern“ öffentlichkeitswirksam zu nutzen.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt

Voraussetzung für die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern ist die Umsetzung von betrieblichen Umweltschutzmaßnahmen, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Solche Maßnahmen können zum Beispiel sein: Einführung und Anwendung eines Umwelt-Managementsystems, Zertifizierung als 100 Prozent CO2 - neutraler Betrieb, energetische Verbesserung der Betriebsgebäude-Außenwände, Gestaltung der Außenanlagen nach ökologischen Gesichtspunkten, Einsatz von Elektro-, Hybrid- oder Gasfahrzeugen oder auch der Betrieb einer Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage.

Landrat Florian Töpper zeigte sich sehr erfreut über die Auszeichnungen: „Mit der Verleihung der Urkunde des Umwelt- und Klimapakts Bayern würdigt der Freistaat umweltfreundliches und umweltbewusstes Verhalten in den Betrieben. Klimaschutz aktiv zu betreiben verlangt es, gewohnte Verhaltensmuster zu hinterfragen, Abläufe zu optimieren, neue Technologien zu fördern und Innovationen zu nutzen, um kostbare Ressourcen zu schonen. Mit dem Engagement zum Schutz unserer Umwelt zeigen die ausgezeichneten Personen und Unternehmen Verantwortung für das Klima und den Lebensraum Landkreis Schweinfurt.“

Fünf Urkunden für Personen und Unternehmen im Landkreis Schweinfurt

Folgende Personen und Unternehmen aus dem Landkreis Schweinfurt erhalten für ihr umsichtiges und vorbildliches Verhalten im Sinne einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Wirtschaftsweise die Auszeichnung des Umwelt- und Klimapakts Bayern:

- Bezirksschornsteinfeger Mario Reusch, Wasserlosen

- Bezirksschornsteinfeger Bernhard Rath, Werneck-Zeuzleben

- Richter Textilservice GmbH, Gochsheim

- Bezirksschornsteinfeger Gerald Raab, Stadtlauringen-Altenmünster

- Erich Löb GmbH, Werneck-Eckartshausen

Pandemiebedingt ist es Landrat Töpper leider nicht möglich gewesen die Urkunden persönlich an die ausgezeichneten Personen und Unternehmen auszuhändigen. Diese erhalten die Geehrten über den Postweg.

Über den Umwelt- und Klimapakt Bayern: Mit der Idee, Betriebe, Unternehmen und staatliche Einrichtungen zu motivieren, betrieblichen Umweltschutz über das Maß der gesetzlichen Vorgaben hinaus umzusetzen, wurde 1995 der Umweltpakt Bayern erstmals zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft vereinbart. Er beruht auf den Prinzipien der Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Ziel des Umwelt- und Klimapakts Bayern ist es Impulsgeber zu sein für neue Wege, Methoden und Themenfelder, hin zu einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns.

Hierdurch sollen die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden, als nur mit Gesetzen und Verordnungen. Zudem sollen die ökologischen, ökonomischen und sozialen Grundlagen der heutigen und der künftigen Generationen in Bayern verbessert werden.

Sonderimpfaktionen "Impfbus" und "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist und bleibt der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona. 

Der Impfbus hält in der nächsten Woche wie folgt: 

  • Montag, 18. Oktober 2021
    10 - 16 Uhr KiZ Deutschhof CAP-MARKT Schweinfurt

  • Dienstag, 19. Oktober 2021
    9.30 - 12.30 Uhr Haus der Familie (Zeughaus) Schweinfurt
    13.30 - 14.30 Uhr Rathaus Hesselbach
    15.30 - 17 Uhr Rathaus Hambach

  • Mittwoch, 20. Oktober 2021
    9.30 - 11 Uhr ALDI Sennfeld
    12 - 17 Uhr Haus der Familie (Zeughaus) Schweinfurt
    18 - 19.30 Uhr REWE Euerbach

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung. Informieren Sie sich dazu kurz und knapp unter www.ichtusfuer.bayern.de

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 12 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden.

Bitte beachten Sie zudem die neue Impfstrategie ab Oktober 2021 mit den sich daraus ergebenden veränderten Impfmöglichkeiten in Stadt und Landkreis Schweinfurt.

Nähere Informationen zu allen Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung