© Anand Anders

Stadt und Landkreis Schweinfurt: Große Nachfrage nach Johnson & Johnson-Impfterminen

Die Anmeldeportale sind wieder geschlossen

Schweinfurt Stadt und Landkreis. Der Ansturm auf die zweite Anmeldephase zur Impfung mit dem Johnson & Johnson-Vakzin aus dem Sonderkontingent des Gesundheitsministeriums war aufgrund der Öffnung für unter 60-jährige Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Schweinfurt erfreulich groß. Heute, am 28. Mai wurden die Anmeldeportale wieder geschlossen. Für die Stadt Schweinfurt sind insgesamt 1.733 und für den Landkreis 3.331 Anmeldungen eingegangen. In diesen Zahlen wurden Mehrfach- und Falschanmeldungen bereits herausgerechnet.

Unter allen Registrierungen, die die Bedingungen für eine Impfung aus dem Sonderkontingent erfüllen, erfolgt - wie bereits mitgeteilt - eine Priorisierung nach Alter, nicht nach Eingang der Anmeldung. Nach Prüfung der Anmeldelisten steht fest, dass für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schweinfurt das Stichdatum im März 1993 verläuft. Im Landkreis Schweinfurt können nur die angemeldeten Bürgerinnen und Bürger geimpft werden, die bereits das 60. Lebensjahr erreicht oder überschritten haben.

Alle später geborenen Personen, die sich registriert haben, können aufgrund der nur begrenzt vorhandenen Impfdosen leider nicht mit einem Impfangebot mit diesem Vakzin rechnen. Die Bürgerinnen und Bürger, die gemäß der Alterspriorisierung eine Impfung aus dem Sonderkontingent erhalten, werden in den nächsten Tagen einen Anruf vom Call-Center der Firma 21Dx GmbH, die das Impfzentrum für Stadt und Landkreis Schweinfurt betreibt, angerufen. Im Umkehrschluss heißt dies, wer keinen Anruf erhält, konnte bei dieser Sonderimpfaktion nicht berücksichtigt werden. Es wird gebeten, von individuellen Rückfragen abzusehen.

In der Stadt Schweinfurt werden laut den derzeitigen Berechnungen von den 1.600 zur Verfügung stehenden Impfdosen 667 über 60-jährige und 933 unter 60-jährige Personen ein Impfangebot erhalten. Im Landkreis Schweinfurt werden gemäß dem aktuellen Stand – wie bereits aufgrund des ersten Impfaufrufs – alle aus dem zweiten Impfaufruf zur Verfügung stehenden Sonderkontingent-Impfdosen an Bürgerinnen und Bürger im Alter von über 60 Jahren verimpft.

Für alle unter 60-Jährigen, die über das Sonderkontingent der Stadt für einen Termin vorgesehen wurden, ist es notwendig, sich vor der Impfung mit dem Johnson & Johnson-Vakzin ausführlich ärztlich aufklären zu lassen. Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben Hinweise von Ärzten erhalten, die darauf aufmerksam gemacht haben, dass die Impfaufklärung der impfende Arzt machen müsse. Insofern wird klargestellt, dass die Impfaufklärung selbstverständlich der Arzt des Impfzentrums unmittelbar vor der Impfung macht. Durch die Wiedergabe der Empfehlung der Ständigen Impfkommission sollte lediglich sichergestellt werden, dass mögliche Risiken und Gegenanzeigen zur Impfung, die sich aus der individuellen Gesundheit ergeben, auch bekannt sind. Aus diesem Grund wurden die Hausärzte, die ihre Patienten am besten kennen, bewusst in vorherigen Pressemitteilungen beispielhaft genannt.

Die Impfungen mit dem Johnson & Johnson-Vakzin finden in der Drive-In-Impfstrecke am Volksfestplatz statt. Dort können aktuell täglich 400 Menschen geimpft werden.

Leider sind die nach wie vor überschaubaren Impfstofflieferungen durch den Freistaat und Bund der begrenzende Faktor für ein schnelles Vorankommen der Impfkampagne. Deshalb freuen sich Stadt und Landkreis Schweinfurt umso mehr über diese Sonderzuweisung und die gute Annahme des Angebots durch die Bevölkerung. So konnte ein wichtiger Beitrag zum Impffortschritt in der Region geleistet werden.

Sonderimpfaktionen "Impfbus" und "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist und bleibt der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona. 

Der Impfbus hält in der nächsten Woche wie folgt: 

  • Montag, 18. Oktober 2021
    10 - 16 Uhr KiZ Deutschhof CAP-MARKT Schweinfurt

  • Dienstag, 19. Oktober 2021
    9.30 - 12.30 Uhr Haus der Familie (Zeughaus) Schweinfurt
    13.30 - 14.30 Uhr Rathaus Hesselbach
    15.30 - 17 Uhr Rathaus Hambach

  • Mittwoch, 20. Oktober 2021
    9.30 - 11 Uhr ALDI Sennfeld
    12 - 17 Uhr Haus der Familie (Zeughaus) Schweinfurt
    18 - 19.30 Uhr REWE Euerbach

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung. Informieren Sie sich dazu kurz und knapp unter www.ichtusfuer.bayern.de

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 12 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden.

Bitte beachten Sie zudem die neue Impfstrategie ab Oktober 2021 mit den sich daraus ergebenden veränderten Impfmöglichkeiten in Stadt und Landkreis Schweinfurt.

Nähere Informationen zu allen Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung