Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

Stadt und Landkreis Schweinfurt – Gemeinsames Bayerisches Impfzentrum auf dem Volksfestplatz

Das Landratsamt Schweinfurt und die Stadt Schweinfurt agieren gemeinsam, um den Aufbau und den Betrieb des Impfzentrums sicherzustellen

Schweinfurt Stadt und Landkreis. Die Staatsregierung hat in der Ministerratssitzung Ende Oktober beschlossen, dezentral auf Ebene der Landkreise und kreisfreien Städte Impfzentren aufzubauen. Am 10. November beauftragte das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege Stadt und Landkreis Schweinfurt mit der Errichtung und dem Betrieb eines Impfzentrums.  Zusätzlich sollen ausreichend mobile Impfteams zusammengestellt und eingesetzt werden. 

Landratsamt und Stadt Schweinfurt haben aufgrund der positiven Erfahrung bei der Zusammenarbeit im Zusammenhang mit dem gemeinsamen Bayerischen Testzentrum auf dem Gelände der ehemaligen Ledward Barracks beschlossen, erneut gemeinsam zu agieren, um jetzt den Aufbau und Betrieb des Impfzentrums sicherzustellen.

Nach einem üblichen und nötigen Vergabeverfahren, das auf Vorgaben der Staatsregierung beruhte, erhielt nun die Firma 21Dx GmbH den Auftrag. Das Münchner Unternehmen wird Einrichtung und Betrieb des Impfzentrums sowie der Koordinationsaufgaben einschließlich der Terminhotline übernehmen und auch die mobilen Impfteams stellen.

So soll auf dem Volksfestplatz ein Impfzentrum aus Containern entstehen, in dem drei Impfstrecken eingerichtet werden, die jeweils mit einem Arzt, medizinischem Fachpersonal und Verwaltungskräften besetzt sind. Die Öffnungszeiten sind vorerst von Montag bis Sonntag, 08:00-16:30 Uhr geplant, könnten bei Bedarf aber erweitert werden. Es können im Impfzentrum zunächst 300 Personen pro Tag geimpft werden.

Daneben werden sechs mobile Impfteams Impfungen vor Ort vornehmen, etwa in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie bei nicht mobilen Personen.

Welche Personengruppen zuerst geimpft werden, steht noch nicht abschließend fest. Die Ständige Impfkommission erarbeitet hierzu noch Empfehlungen, die dann vom Bundesgesundheitsministerium verbindlich vorgegeben werden. Nach momentanem Stand ist davon auszugehen, dass zunächst die Risikogruppen (Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, Pflegepersonal, Krankenhauspersonal, etc.) geimpft werden.

In einem nächsten Schritt wird es dann für Berufsgruppen wie Lehrer, Polizisten, etc. möglich sein, sich impfen zu lassen.

Aller Voraussicht nach werden die Impfungen Anfang des neuen Jahres beginnen, da aktuell noch kein Impfstoff zur Verfügung steht. Das Impfzentrum wird dennoch bereits Ende kommender Woche einsatzbereit sein.

Verwaltet wird das Impfzentrum von der Stadt Schweinfurt. Eine eigens dafür abgestellte Verwaltungsleiterin kümmert sich um die Impfstoffbeschaffung und koordiniert die Abläufe mit dem Ärztlichen Leiter des Impfzentrums, den das mit dem Impfzentrum beauftragte Unternehmen stellt.

Sobald das Impfzentrum seine Arbeit aufnimmt wird es auch eine Hotline geben, über die dann Terminvereinbarungen gemacht werden können.

Ärzte, die bereit sind, in Impfzentren und/oder mobilen Impfteams tätig zu werden, können sich jederzeit gerne per E-Mail an corona-impfen-ufr@kvb.de melden.

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Vorgehen bei positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren, auch wenn das Gesundheitsamt noch keinen Kontakt mit ihnen aufgenommen hat. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Personen, die einen positiven Corona-„Selbsttest“ haben, melden dies bitte unabhängig von etwaigen Symptomen über das Meldeformular "Selbsttest"an das Gesundheitsamt. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie dann per E-Mail.
     
  • Personen, die an einer Schnellteststelle bzw. durch Fachpersonal ein positives Testergebnis erhalten haben, müssen sich nicht an das Gesundheitsamt wenden. Das Ergebnis wird automatisch an das Gesundheitsamt weitergeleitet und dieses sendet Ihnen eine E-Mail mit allen weiteren notwendigen Schritten zu. In jedem Fall müssen Sie sich vorerst sofort in Isolation begeben.

Weitere Informationen zum Corona-Testangebot erhalten Sie hier.

Impfstellen in Stadt und Landkreis

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung. Informieren Sie sich dazu kurz und knapp unter www.ichtusfuer.bayern.de

Aktuelle Termine "Mobiles Impfen":

Samstag, 29. Januar 2022
13 - 19 Uhr Falkenbergzentrum, Bachgasse 10, Donnersdorf

Sonntag, 30. Januar 2022
13 - 19 Uhr Rathaus, Martin-Werner-Platz, Poppenhausen

Terminbuchungen sind hier möglich. 
Die jeweiligen Termine werden im Buchungssystem zeitnah freigeschaltet.

Alle Informationen und Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung