Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

„Sexismus ist out. Respekt ist in“: Postkarten-Aktion zum Weltfrauentag am 8. März

Gleichstellungsstellen von Stadt und Landkreis Schweinfurt beteiligen sich an Aktion, die auf das Thema „Sexismus in der Werbung“ aufmerksam macht

Schweinfurt Stadt und Landkreis. Zum diesjährigen Weltfrauentag am 8. März beteiligen sich die Gleichstellungsstellen von Stadt und Landkreis Schweinfurt an der „Postkarten-Mit-Mach-Aktion“ der unterfränkischen Gleichstellungsstellen. Die Aktion findet unter dem Motto statt „Sexismus ist out. Respekt ist in.“ und bringt das Thema Sexismus in der Werbung zurück in die öffentliche Wahrnehmung.

Bei diesem Thema denkt die ein oder der andere zum Beispiel an wenig bekleidete Frauen, die ohne Bezug zum jeweiligen Produkt, die Aufmerksamkeit von potenziell Kaufwilligen auf das Produkt lenken sollen. Diese Form der Werbung trägt unter anderem dazu bei, dass veraltete Rollenbilder aufrechterhalten werden und sich weiter verfestigen. 

Die Postkarten-Aktion bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich mit dem Problem „Sexismus in der Werbung“ zu beschäftigen. Die Postkarten können zum Beispiel gezielt an werbeverantwortliche Akteurinnen und Akteure geschickt werden, um sie auf sexistische Werbebotschaften aufmerksam zu machen und sie zum Umdenken zu bewegen.

In Stadt und Landkreis Schweinfurt liegen die Postkarten ab Montag, 7. März, im Landratsamt bzw. im Rathaus (Bürgerservice) aus. Zusätzlich können die Postkarten unter gleichstellung@lrasw.de und gleichstellungsstelle@schweinfurt.de bestellt werden.

Interessierte finden unter www.gleichstellung-unterfranken.de weiterführende Inhalte zur Aktion sowie Informationen zum alljährlich stattfindenden interkommunalen AktionstagPolitik braucht Frauen“, ein weiteres Kooperationsprojekt der unterfränkischen Gleichstellungsstellen.

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

+ + + Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig + + +

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Eine PCR-Testung kann u.a. im lokalen PCR-Testzentrum am Volksfestplatz in Schweinfurt durchgeführt werden. Zur Terminvereinbarung klicken Sie hier. Eine Übersicht weiterer PCR-Teststellen finden Sie hier.
  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.

  • Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.