Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders
Im Bild (von links): Kreisbrandrat Holger Strunk, Kreisbrandmeister Rainer Wischer, Ehrenkreisbrandmeister Roland Beyfuß, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz und Landrat Florian Töpper.

Roland Beyfuß zum Ehrenkreisbrandmeister ernannt – Rainer Wischer tritt Nachfolge an

Wechsel in der Kreisbrandinspektion Schweinfurt: Roland Beyfuß hört nach über 14 Jahren auf – Landrat Töpper ernennt Rainer Wischer zum neuen Kreisbrandmeister

Landkreis Schweinfurt. Nach 14 Jahren und vier Monaten verlässt Roland Beyfuß auf eigenen Wunsch die Kreisbrandinspektion Schweinfurt, um künftig mehr Zeit für sich und seine Familie zu haben. Der verdiente Kreisbrandmeister wurde von Landrat Florian Töpper offiziell im Landratsamt Schweinfurt verabschiedet und zum Ehrenkreisbrandmeister ernannt. „Es ist eine sehr erfolgreiche Dienstzeit, die zu Ende gegangen ist“, sagte Töpper. „Ich bedanke mich bei Roland Beyfuß ganz herzlich für seinen außerordentlichen Einsatz, den er für unseren Landkreis geleistet hat. Mit seiner besonnenen Art und seinem großen Erfahrungsschatz hat er unsere Kreisbrandinspektion enorm bereichert, das verlangt mir den allerhöchsten Respekt ab.“

Beyfuß hat den Bereich II (Westen) der Kreisbrandinspektion Schweinfurt betreut und war zuständig für die Feuerwehren in den Ortschaften der Gemeinden Geldersheim, Euerbach und Wasserlosen. Als Nachfolger wurde Rainer Wischer von Landrat Töpper offiziell bestellt, der die Ernennungsurkunde überreichte. Wischer ist seit Februar dieses Jahres im Amt. „Ich wünsche alles Gute und viel Erfolg und freue mich sehr, dass wir Sie als Nachfolger gewinnen konnten“, sagte Landrat Töpper.

Führungsqualität als Kreisbrandmeister

Auch Kreisbrandrat Holger Strunk wünschte dem neuen Inspektionsmitglied viel Erfolg und bedankte sich nochmals ausdrücklich bei Roland Beyfuß für seine treuen Dienste. „Du hast immer deinen Mann gestanden, Führungsqualität als Kreisbrandmeister gezeigt und bist für uns alle immer ein zuverlässiger Ansprechpartner gewesen“, sagte Strunk.

Im Bild (von links): Kreisbrandrat Holger Strunk, Kreisbrandmeister Rainer Wischer, Ehrenkreisbrandmeister Roland Beyfuß, Kreisbrandinspektor Reinhold Achatz und Landrat Florian Töpper.

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.