© Anand Anders
© Anja Baumann/Landratsamt Schweinfurt
Ein Osterbrunnen (Hirtenbrunnen am Röthleiner Weg) in Unterspiesheim

Ostergruß des Landrats

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das zweite Osterfest im Zeichen der Corona-Pandemie liegt unmittelbar vor uns.

Die Feiertage stehen aber nicht nur im Zeichen der mit der Epidemie verbundenen Einschränkungen. Sie stehen im Zeichen des Aufbruchs, der Zuversicht, der länger und wärmer werdenden Tage. Und sie stehen im Zeichen vieler in den vergangenen Monaten von unserer Gesellschaft erreichten Erfolge bei der Bekämpfung der Krankheit.

Noch immer trägt ein großer Teil, der bei weitem überwiegende Teil von Ihnen die notwendigen Maßnahmen mit. Und dafür gibt es gute Gründe. Die Wissenschaft, die in Lagen wie der gegenwärtigen Maßstab sein muss für politisches Handeln, hat Recht behalten mit ihren Warnungen. Und so sehr wir dafür sorgen müssen, dass unser gesellschaftliches wie wirtschaftliches Leben durch vertretbare Öffnungen zum richtigen Zeitpunkt aufleben kann, so sehr müssen wir uns der weiterhin bestehenden Gefahren, nicht zuletzt in Gestalt der Langzeitfolgen der Erkrankung, bewusst sein.

Ich bitte Sie daher auch zu diesem Osterfest um Achtsamkeit und Vorsicht in Ihrem eigenen und in unser aller Interesse. Und ich danke Ihnen für die gelebte Solidarität im Alltag.  

Ein frohes Osterfest und bleiben Sie gesund.

 

Ihr

Florian Töpper

Landrat