© Anand Anders
Die Visualisierung zeigt, wie der neue Turm aussehen wird.

Neuer Aussichtsturm am Zabelstein soll Ende des Jahres stehen

Beginn der Bauarbeiten vor Ort für Mitte September geplant

Landkreis Schweinfurt. Auch während der Corona Zeit wurde und wird am neuen Aussichtsturm auf dem Zabelstein gearbeitet. Die bauausführenden Firmen wurden vom Hochbauamt des Landratsamts Schweinfurt bereits mit der endgültigen Planung, Fertigung und Montage des Turms beauftragt.

Aktuell erfolgt die Vorfertigung des Turms bei den Firmen. Im nächsten Schritt werden die Wege vom Zabelsteinparkplatz aus bis zum Turmstandort ertüchtigt, so dass die vorgefertigten Bauteile und der Kran für die anschließende Montage problemlos transportiert werden können. Nach Rücksprache mit der zuständigen Unteren Naturschutzbehörde und den Bayerischen Staatsforsten soll Anfang September mit den Wegeertüchtigungen begonnen werden, sodass alle haupt- und lärmintensiven Arbeiten vor Ort rechtzeitig, bevor die Fledermäuse ihr Winterquartier im Gewölbekeller der Burgruine am Zabelstein beziehen, abgeschlossen werden können.

Die Bauarbeiten sollen ab Mitte September mit dem Aufstellen des Baugerüsts starten Anschließend werden die Außenstützen aus Brettschichtholz mit den schlanken Stahlquerschnitten angebracht. In einem weiteren Schritt wird die Treppenanlage mit der Aussichtsplattform montiert. Abschließend werden die Brettschichtholzstützen durch Holzschindeln verkleidet, um den konstruktiven Holzschutz zu gewährleisten.

Der Landkreis Schweinfurt und auch der Naturpark Steigerwald e. V. sind zuversichtlich, dass bis Ende des Jahres ein neuer Aussichtsturm auf dem Zabelstein im Steigerwald seinen Besucherinnen und Besuchern aus Nah und Fern wieder für die Beobachtung des Naturraums zur Verfügung steht. Die Aussichtsplattform des Turms in etwa 18 Metern Höhe ermöglicht dann wieder die Fernsicht in das Steigerwaldvorland, das Maintal, die Hassberge und die Rhön.

Nutzen Sie die Impfangebote in Stadt und Landkreis

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung. Informieren Sie sich dazu kurz und knapp unter www.ichtusfuer.bayern.de

Sie möchten sich erstmals impfen lassen oder wollen Ihren bestehenden Impfschutz auffrischen? Sprechen Sie bitte zuerst Ihren Hausarzt oder Betriebsarzt darauf an. 

Wichtig:
Ab sofort ist für jede Bürgerin und jeden Bürger (auch für die über 60-Jährigen) wieder eine Terminvereinbarung für Erstimpfung, Zweitimpfung und auch Auffrischimpfung nötig. Dies gilt für alle Impfstellen in Stadt und Landkreis Schweinfurt. (ausgenommen der Impfbus)

Terminbuchungen sind hier möglich.

Wem eine Online-Terminvereinbarung bzw. eine Registrierung nicht möglich ist, dem steht von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr ergänzend die Hotline 0800 8772834 zur Verfügung. Um die Hotline nicht zu belasten, bitten wir darum, dass vorwiegend die Online-Terminvereinbarung genutzt wird.

Beachten Sie aber, dass es aufgrund der derzeit hohen Nachfrage zu erheblichen Wartezeiten vor Ort kommen kann oder Sie bei Erreichen der täglichen Höchstzahl an Impfmöglichkeiten im Einzelfall damit rechnen müssen, auf einen anderen Tag verwiesen zu werden.

Für einen reibungslosen und vor allem schnelleren Ablauf vor Ort bitten wir Sie darum, die Dokumente unter www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung ausgedruckt sowie ausgefüllt zu den einzelnen Impfangeboten mitzubringen. 

Aktuell hält der Impfbus hier:

  • Montag, 29. November 2021:
    13 - 15 Uhr
    Rathaus Stadtlauringen    
    16.30 - 19.30 Uhr NETTO Dittelbrunn
     
  • Dienstag, 30. November 2021:
    13 - 15 Uhr REWE Schwebheim        
    16.30 - 19.30 Uhr Dr.-Maria-Probst-Halle Wasserlosen
       
  • Mittwoch, 1. Dezember 2021:
    13 - 15 Uhr EDEKA Schonungen    
    16.30 - 19.30 Uhr Schwimmbad Gochsheim    

Weitere Termine in Stadt und Landkreis Schweinfurt finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung