© Anand Anders
© Jennifer Tercanli/Landratsamt Schweinfurt
Im Bild, von links: Landrat Florian Töpper, Christian Hofmann und Marco Röder

Mitarbeiter des Landratsamts Schweinfurt unter „Bayerns Besten“

Erneut gelingt einem Mitarbeiter des Landratsamts herausragender Abschluss

Landkreis Schweinfurt. Landrat Florian Töpper freut sich zusammen mit Marco Röder, Leiter des Sachgebiets Personal und Zentraler Service, über ein hervorragendes Prüfungsergebnis des Landratsamtsmitarbeiters Christian Hofmann.

Dieser hatte in den letzten beiden Jahren nebenberuflich den Beschäftigtenlehrgang II absolviert. Hierbei belegte er unter bayernweit 449 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit Note 1,35 den alleinigen ersten Platz. Der Lehrgang schließt mit dem Titel Verwaltungsfachwirt ab und qualifiziert für die Übernahme höherwertiger Aufgaben. Zusätzlich wurde dem 25-Jährigen dafür der Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung verliehen.

Zum wiederholten Male ist es einem ehemaligen Auszubildenden des Landratsamtes gelungen, den Lehrgang als „Bayerns Bester“ abzuschließen. Im Jahr 2006 hat dies bereits Birgit Jaeger geschafft, heute stellvertretende Leiterin der Stabsstelle Finanzverwaltung am Landratsamt Schweinfurt.

Christian Hofmann durchlief am Landratsamt Schweinfurt in den Jahren 2012-2015 bereits sehr erfolgreich die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Bislang war er im Straßenverkehrsamt eingesetzt. In Zukunft wird er als Arbeitsbereichsleiter im Veterinäramt tätig sein.

„Wir freuen uns zusammen mit Herrn Hofmann sehr über dieses tolle Ergebnis und gratulieren ihm dazu ganz herzlich. Er hat damit eine sehr gute Basis für seine weitere berufliche Entwicklung gelegt. Wir sehen uns durch solche außergewöhnlich guten Abschlüsse darin bestätigt, weiterhin viel Engagement in eine hochwertige Aus- und Weiterbildung im eigenen Haus zu legen. Solche Erfolge sind auch ein Verdienst der zahlreichen Ausbildungsbetreuerinnen und -betreuer im Haus, bei denen ich mich bei der Gelegenheit ganz herzlich bedanken möchte“, sagt Landrat Florian Töpper.

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Jetzt ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 16 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung