© Anand Anders

Maskenpflicht und Alkoholverbot auf bestimmten öffentlichen Plätzen aufgehoben

Aufgrund anhaltend niedriger Inzidenz-Werte im Landkreis Schweinfurt werden die entsprechenden Regelungen in Gerolzhofen und Werneck nicht weiter verlängert.

Landkreis Schweinfurt. Mit Ablauf des 14. Juni 2021 trat die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Schweinfurt vom 28.05.2021 außer Kraft. Die Allgemeinverfügung legte aufgrund erhöhter Infektionszahlen Maßnahmen für den Landkreis Schweinfurt fest. Darin waren für den Marktplatz, sowie Teile der Marktstraße sowie der Kirchgasse in Gerolzhofen und für Teile des Balthasar-Neumann-Platzes in Werneck eine Maskenpflicht und weiterhin ein Alkoholverbot an bestimmten öffentlichen Plätzen in der Stadt Gerolzhofen und der Marktgemeinde Werneck geregelt. Aufgrund anhaltend niedriger Inzidenz-Werte im Landkreis Schweinfurt werden die entsprechenden Regelungen nicht weiter verlängert.

Allgemein geltende Verpflichtungen zum Tragen von Masken können der 13. Bay. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung oder den spezifischen Rahmenkonzepten für die verschiedenen Bereiche entnommen werden (z. B. Rahmenkonzept Gastronomie). So gilt etwa auch weiterhin die FFP2-Maskenpficht an Haltestellen und Bahnhöfen aufgrund von § 10 Satz 1 der Dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Zudem weist das Landratsamt darauf hin, dass Anpassungen der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung oder der Rahmenkonzepte jederzeit möglich sind. Verkündungen hierzu erfolgen durch den Freistaat Bayern und sind entsprechend zu beachten.

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Jetzt ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 16 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung