Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders
Auf dem Bild (von links): IT-Projektmanager Thomas Nixel, Digitalministerin Judith Gerlach und stellvertretender Landrat Thomas Vizl bei der Übergabe der Auszeichnung „Digitales Amt“.

Landratsamt Schweinfurt ist „Digitales Amt“

Staatsministerin Judith Gerlach verleiht Auszeichnungen für besonderes Engagement bei Digitalisierung

Landkreis Schweinfurt. Das Landratsamt Schweinfurt wurde jetzt offiziell als „Digitales Amt“ ausgezeichnet. Um das Prädikat zu erhalten, müssen Kommunen mindestens 50 rein kommunale oder zentrale Online-Verfahren im BayernPortal verlinkt haben. Nach einer Prüfung durch das Bayerische Staatsministerium für Digitales erhalten die Kommunen ein Schild mit der Aufschrift „Digitales Amt“, ein Online-Signet für Ihre Website und sie werden auf der Website des Ministeriums veröffentlicht.

Am Montag, 11. Juli, besuchte Judith Gerlach, bayerische Staatsministerin für Digitales, den Landkreis Schweinfurt und überreichte die offizielle Plakette an mehrere unterfränkische Kommunen. Gastgebende Gemeinde war Dittelbrunn, die selbst auch mit dem Titel „Digitales Amt“ ausgezeichnet wurde. Neben dem Landratsamt Schweinfurt und der Gemeinde Dittelbrunn erhielten auch Poppenhausen, Sandberg, sowie die Verwaltungsgemeinschaft Ostheim v.d. Rhön die Plakette. Der Stadt Schweinfurt wurde zudem der Förderbescheid „Digitales Rathaus“ überreicht.

Für das Landratsamt Schweinfurt nahmen stellvertretender Landrat Thomas Vizl und IT-Projektmanager Thomas Nixel die Auszeichnung aus den Händen der Ministerin entgegen. 

Die Auszeichnung ist für das Landratsamt ein wichtiger Zwischenschritt auf dem Weg zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes und zur digitalen Verwaltung insgesamt. „Wir nehmen das als Ansporn, auch die weiteren Leistungen bestmöglich für unsere Mitarbeitenden und die Bürgerinnen und Bürger umzusetzen“, sagte stellvertretender Landrat Vizl.

Die von Bayerns Digitalministerin Gerlach ausgezeichneten Kommunen dürfen sich nun offiziell als „Digitales Amt“ bezeichnen. Sie werden zudem auf der Webseite des Staatsministeriums für Digitales veröffentlicht, um zu zeigen, welche Kommunen bei der Digitalisierung bereits gut vorangekommen sind.

Engagement der Kommunen würdigen

Gerlach erklärte: „Die Digitalisierung der Verwaltung ist eine der wichtigsten Aufgaben der bayerischen Kommunen in den nächsten Monaten. Einige sind hier bereits vorbildlich unterwegs. Mit unserem neuen Prädikat ´Digitales Amt´ wollen wir nicht nur das Engagement dieser Gemeinden, Städte und Landkreise würdigen. Wir wollen auch den Bürgerinnen und Bürgern dort zeigen: Schaut her, hier könnt ihr viele eurer Anliegen schon online erledigen.“

Das Bayerische Staatsministerium für Digitales unterstützt die Kommunen mit einer Vielzahl von Maßnahmen bei der Verwaltungsdigitalisierung. Mit dem Förderprogramm „Digitales Rathaus“ stehen insgesamt rund 42 Millionen Euro bereit. Gemeinden, Zusammenschlüsse von Gemeinden sowie Gemeindeverbände im Freistaat Bayern können diese Zuschüsse im Rahmen des Förderprogramms für die erstmalige Bereitstellung von Online-Diensten erhalten. Mit dem „Grundkurs Digitallotse“ vermittelt das Digitalministerium rechtliche und organisatorische Grundlagen zur kommunalen Digitalisierung.

Weitere Informationen zum Prädikat „Digitales Amt“ finden Sie hier: https://www.stmd.bayern.de/themen/digitale-verwaltung/digitales-amt

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Digitales

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

+ + + Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig + + +

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Bitte beachten Sie, dass das lokale PCR-Testzentrum in der Franz-Schubert-Straße in Schweinfurt bis auf weiteres geschlossen ist. Eine Übersicht der PCR-Teststellen finden Sie hier.

  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.
    Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.