Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

Landratsamt beteiligt sich an „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“

Digitaler „Runder Tisch“ zum Schwerpunktthema „Engagement und Inklusion“ – Fotoaktion mit Beteiligung der Servicestelle Ehrenamt

Landkreis Schweinfurt. Noch bis zum 19. September findet die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ bundesweit statt. Ausgerichtet vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) lautet das zentrale Ziel auch in diesem Jahr: Die Vielfalt und Bedeutung von bürgerschaftlichem Engagement innerhalb der Gesellschaft sichtbar machen.

Anlässlich des diesjährigen Schwerpunktthemas „Engagement und Inklusion“ laden Landrat Florian Töpper und Marita Eckstein, die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung im Landkreis Schweinfurt, am Freitag, den 17. September 2021, die gemeindlichen Beauftragten sowie Vertreter von Behindertenverbänden zu einem digitalen „Runden Tisch“ ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die gemeinsame Teilnahme an dem Workshop des BBE unter dem Titel „Inklusion und Engagement: Wo stehen wir?“. Im Rahmen dieses Workshops halten Henning Baden, Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, und Michael Wahl, Überwachungsstelle des Bundes für Barrierefreiheit von Informationstechnik, einen Impulsvortrag.

Landrat Florian Töpper betont im Vorfeld: „Jeder Mensch soll die Möglichkeit erhalten, sich barrierefrei in der Gesellschaft engagieren zu können. Eine Reflektion darüber, was hierfür weiter verbessert werden kann, begrüße ich sehr und daher freue ich mich auf den gemeinsamen ‚Runden Tisch‘ und die Ergebnisse aus den Gesprächen.“

Auch die Mitarbeiterinnen der Servicestelle Ehrenamt des Landkreises Schweinfurt haben sich im Vorfeld an einer Fotoaktion im Rahmen der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ beteiligt, um auf die besondere Bedeutung dieser Aktionswoche hinzuweisen.

Interessierte können sich die gesamte Fotoaktion mit dem Motto „Engagement macht stark“ unter www.engagement-macht-stark.de/fotoaktion ansehen.

Weiterführende Informationen zur bundesweiten Aktionswoche sowie eine Vielzahl an kreativen Beiträgen von Botschafterinnen und Botschafter aus diversen gesellschaftlichen Bereichen finden Bürgerinnen und Bürger unter www.engagement-macht-stark.de

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.