Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

Landrat Töpper und stellvertretende Landrätin Bärmann unterstützen „Schweinfurter Erklärung“

Zivilgesellschaftliches Bündnis setzt Zeichen für Demokratie und Zusammenhalt in der gegenwärtigen Pandemie – Bereits mehr als 18.000 Unterschriften sind zusammengekommen

Landkreis Schweinfurt. Binnen weniger Tage hat das Bündnis „Schweinfurter Erklärung“ mit ihrem „Aufruf für Demokratie und Zusammenhalt“ eine breite Unterstützung durch Bürgerinnen und Bürger aus der ganzen Region erfahren. Mehr als 18.000 Unterschriften kamen so bislang über eine Online-Petition zusammen (Stand: 04.01.21, 13 Uhr).

Landrat Florian Töpper und seine Stellvertreterin Bettina Bärmann unterzeichnen sowohl in ihrer Funktion als Politiker bzw. Politikerin sowie auch als Bürger und Bürgerin des Landkreises Schweinfurt in voller Überzeugung den Aufruf unter www.schweinfurter-erklaerung.de des Bündnisses, das sich aus der Zivilgesellschaft heraus gegründet hat und klar gegen die laute Minderheit der in Teilen gewaltbereiten „Spaziergänger“ positioniert:

„Diese sogenannten Spaziergänge durch die Schweinfurter Innenstadt, die sich gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie richten, sind nicht repräsentativ für die Meinung der weit überwiegenden Mehrheit der Menschen in unserer Region“, erklären Töpper und Bärmann gemeinsam. „Deswegen ist es gut und wichtig zu sehen, dass Persönlichkeiten aus unserer Region, Frauen und Männer mit unterschiedlichsten Hintergründen, sich klar und vernehmlich positionieren und so dazu beitragen, dass die Region nicht in ein falsches Licht gerückt wird. Denn: Auch bei uns prägen Verantwortungsbewusstsein, Solidarität und Umsicht den Umgang mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie. Und das wird auch so bleiben“, geben sich Töpper und Bärmann zuversichtlich.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich über die Website der Initiative weiterführend informieren und an der Unterschriften-Aktion für mehr Demokratie und Zusammenhalt teilnehmen.

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.