© Anand Anders
© Andreas Lösch
Brigitte Gram, Personalratsvorsitzender Herbert Memmel, davor Stefan Herbert, Dora Schleyer, Claudia Heger, Hubert Zirkelbach, Beate Gebauer sowie Landrat Florian Töpper.

Landrat dankt langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Ehrung im Landratsamt Schweinfurt

Landkreis Schweinfurt. Nachdem wegen der Corona-Situation die offizielle Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Verabschiedung ehemaliger Kolleginnen und Kollegen des Landratsamtes Schweinfurt lange Zeit nicht möglich war, wurde diese nun unter Einhaltung der allgemein geltenden Hygiene- und Abstandsregeln – verteilt auf zwei Termine - nachgeholt.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde nahm Landrat Florian Töpper nun die Ehrung der Dienstjubilare (25 und 40 Jahre) vor. Zudem verabschiedete er vier ehemalige Kolleginnen und Kollegen in den Ruhestand. „Der öffentliche Dienst baut auf Menschen, die ihren Aufgaben mit fachlicher und menschlicher Kompetenz zugleich nachgehen. Herzlichen Dank für Ihr andauerndes und ausdauerndes Bekenntnis zu unserer gemeinsamen Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises“, sagte Töpper.

40 Jahre und 25 Jahre im Dienst

Zum Dienstjubiläum 25 Jahre gratulierte Landrat Töpper Brigitte Gram, Beate Gebauer (beide Amt für Jugend und Familie), Stefan Herbert (Straßenverkehrsamt), Carsten Bernhard und Thomas Herterich (beide Tiefbauamt – Bauhof Niederwerrn).

Ihr 40. Dienstjubiläum feierten Hubert Zirkelbach (Kreisrechnungsprüfungsamt), Thomas Zweiböhmer (Bauamt) und Klaus Eusemann (Tiefbauamt – Bauhof Niederwerrn).

In den Ruhestand verabschiedet wurden Claudia Heger und Dora Schleyer (beide ehemals Amt für Jugend und Familie), Sieglinde Stütze (ehemals Hochbauamt) sowie Helmut Hartung (ehemals Hochbauamt – Realschule Schonungen).

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Jetzt ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 16 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung