© Anand Anders

Landkreis Schweinfurt: Gemeinsam Zukunft gestalten

Online-Vortragsreihe und Raum für Diskussionen von März bis Mai 2021

Landkreis Schweinfurt. Der Landkreis Schweinfurt ist trotz und auch wegen der Corona-Pandemie aktiv dabei, wenn es darum geht, wichtige Zukunftsthemen voranzutreiben. Verschiedenste Aufgaben und Projekte zu aktuellen Entwicklungen in der Region werden in einer Online-Vortragsreihe von Dienstag, 9. März, bis Dienstag, 11. Mai 2021, vorgestellt. Die vielfältige Themenauswahl richtet sich an interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger, Mitarbeitende der Gemeindeverwaltungen, Mitglieder des Gemeinde- und Kreisrats sowie Unternehmen des Landkreises.

Landrat Florian Töpper freut sich über dieses besondere Informationsangebot und darüber, den digitalen Raum für einen gemeinsamen Austausch nutzen zu können.

Die Impulse im März drehen sich um regionale Baukultur, Co-Working und Bürgerbeteiligung

Die Online-Reihe startet im März mit drei Themen des Regionalmanagements. Den Auftakt macht das Institut für Partizipatives Gestalten (IPG), das Interessierten neue, digitale Formen der Bürgerbeteiligung vorstellt. Hierbei werden verschiedene Beteiligungswerkzeuge präsentiert und anschließend gemeinsam mit den Teilnehmenden diskutiert. Dazu lädt das Landratsamt am Dienstag, 9. März 2021, von 16.30 - 18 Uhr in den digitalen Raum ein.

Eine gute Woche später, am Donnerstag, 18. März 2021, von 16.30 - 17.30 Uhr, folgt ein Vortrag, der sich mit dem Thema Co-Working im ländlichen Raum befasst. Hans-Peter Sander, Vorstandsmitglied des Ammersee Denkerhauses und für den Bereich Bayern im Netzwerk CoWorkLand aktiv, berichtet von seinen Erfahrungen im Aufbau eines Co-Working Spaces und welche Ideen es weiterhin gibt, um die neue Arbeitskultur im ländlichen Raum zu etablieren. Daniel Hausmann, Stadtteilmanager von Gerolzhofen, gibt zudem Einblicke zum aktuellen Stand der dortigen Projektidee.

Das Märzprogramm endet am Mittwoch, 24. März 2021 (16.30-17.30 Uhr), mit der offiziellen Vorstellung des stark nachgefragten Baukulturhandbuches „Gutes Bauen im Landkreis Schweinfurt – Altes schätzen und Neues schaffen“, das in Zusammenarbeit mit dem Amt für ländliche Entwicklung Unterfranken (ALE) und dem Regionalmanagement des Landkreises Schweinfurt erarbeitet wurde. Ergänzt wird diese Vorstellung durch einen Impuls der Bayerischen Architektenkammer, welche das Thema Baukultur in einem weiteren Kontext einordnet.

Im April und Mai folgen fünf weitere Themen vom Wabenplan bis hin zu Fair Fashion

15.04.2021: Umdenken hat Vorfahrt – Der Wabenplan für den Landkreis

20.04.2021: Berufsberatung auch für Erwachsene? Der Talk mit der Agentur für Arbeit

28.04.2021: Fair Fashion - Ein Beispiel aus Geldersheim

05.05.2021: Digitalisierung bei kleinen und mittleren Unternehmen - Ein Unterstützungsangebot der Aktivsenioren

11.05.2021: E-Mobilität - Fakten und Fördermöglichkeiten

Alle wichtigen Informationen zur Teilnahme und Anmeldung

Interessierte können sich ausschließlich über die Webseite des Landratsamts anmelden. Nähere Informationen sind unter www.landkreis-schweinfurt.de/zukunftgestalten zusammengefasst. Die Einwahldaten für die Online-Veranstaltungen werden ca. drei Werktage vor der jeweiligen Veranstaltung versendet. Für die Teilnahme benötigt man einen PC, ein Tablet oder ein Smartphone und eine stabile Internetverbindung sowie Lautsprecher – notfalls ist auch die Einwahl per Telefon möglich, um den Vorträgen folgen zu können. Kamera und Mikrofon sind nicht erforderlich, Fragen an die Vortragenden und Diskussionsbeiträge können im sogenannten „Chat“ des Programms schriftlich gestellt werden. Zu Beginn jeder Veranstaltung gibt es eine kurze technische Einweisung.

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Jetzt ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 16 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung