© Anand Anders

Ländliche Regionen mitgestalten: LEADER-Förderphase bis 2022 verlängert

Digitale Mitgliederversammlung der Lokalen Aktionsgruppe Schweinfurter Land (LAG) – Ideen können noch eingereicht werden

Landkreis Schweinfurt. Die Mitgliederversammlung der Lokalen Aktionsgruppe Schweinfurter Land – Raum für partnerschaftliche Entwicklung e.V. (LAG) fand dieses Jahr erstmals digital statt. Im Mittelpunkt standen folgende Themen: Die bisherigen Entwicklungen zum Umsetzungsstand der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES), der weitere Verlauf der aktuellen Förderphase sowie der Übergang zur nächsten LEADER-Förderphase 2023 - 2027.

Das LAG-Management, bestehend aus Johanna Böhm und Ulfert Frey, stellte den Mitgliedern die Aktivitäten der LAG und des LAG-Managements vor. 2020 konnten in zwei Sitzungen ein Projekt sowie neun Kleinprojekte durch den LEADER-Lenkungsausschuss beschlossen werden.

Zudem wurde in der Mitgliederversammlung ein im Juli 2020 aufgrund der Corona-Pandemie gefasster Beschluss des LEADER-Lenkungsausschusses legitimiert. Dieser Beschluss ermöglicht es der LAG in Ausnahmesituationen, in denen keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, Beschlüsse abweichend zur Geschäftsordnung auch schriftlich durchzuführen. Die Handlungsfähigkeit wird so erhalten und eine Antragstellung von Projekten ermöglicht.

Abschließend berichtete LEADER-Koordinator Wolfgang Fuchs über den weiteren Fortgang der LEADER-Förderperiode. Die aktuelle Förderperiode wird gemäß in Vorbereitung befindlicher EU-Beschlüsse coronabedingt um zwei Übergangsjahre verlängert, d. h. der Bewilligungszeitraum schließt 2022, 2024 endet der Umsetzungszeitraum und 2025 wird die Förderperiode abgeschlossen. Erst danach folgen die weiteren Beschlüsse zur neuen ELER-Verordnung und für die neue LEADER-Förderperiode 2023 - 2027.

Für die Förderperiode in der Übergangszeit gelten wie bisher die bestehenden Richtlinien und Förderbedingungen. Ergänzend werden für LEADER in Bayern nach aktuellem Sachstand circa 31 Millionen Euro zusätzliche Finanzmittel bereitgestellt, so dass für die LAG in 2021 und 2022 ausreichend Mittel für neue Projekte zur Verfügung stehen. Per Mitgliederbeschluss bekundete die LAG Schweinfurter Land e. V. bereits ihr Interesse zur Beteiligung an der kommenden LEADER-Förderperiode 2023 - 2027.

„Die Verlängerung der aktuellen Förderperiode und die Teilnahme an der kommenden Förderphase 2023 – 2027 verstetigen die Arbeit der LAG Schweinfurter Land e. V. und bieten auch künftig die Möglichkeit der Förderung von Projekten im Landkreis Schweinfurt“, sagte Landrat Florian Töpper.

Der Vorsitzende der LAG, Landrat Florian Töpper, dankte allen Mitgliedern und Projektbeteiligten für die intensive Mitarbeit zur nachhaltigen Stärkung des ländlichen Raums. LEADER-Koordinator Fuchs unterstrich zum Abschluss der Sitzung, dass ein Jahr vor Ende der aktuellen Förderphase noch Mittel verfügbar seien und sich potenzielle Projektträger mit ihren Ideen gerne noch an die LAG wenden sollen.

Die Geschäftsstelle der LAG im Landratsamt Schweinfurt ist unter der Telefonnummer 09721/55-636 oder per Mail an lag@lrasw.de erreichbar.

Information:

Mit dem LEADER-Programm des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) fördern die EU und das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die ländlichen Regionen auf ihrem Weg zu einer selbstbestimmten Entwicklung – ganz nach dem Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“. LEADER ist eine Abkürzung und steht für die französischen Begriffe: Liaison Entre les Actions de Développement de l'Economie Rurale; zu Deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft.

LEADER ist ein seit Jahrzehnten bewährtes Förderinstrument, das auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet ist. Beim LEADER-Ansatz geht es um neue Wege und Ideen, wie vorhandene Stärken und Potenziale der ländlichen Regionen noch besser genutzt, Synergieeffekte geschaffen und eventuelle Entwicklungshemmnisse beseitigt werden können.

Im Landkreis Schweinfurt ist die Lokale Aktionsgruppe Schweinfurter Land e. V. (LAG) seit 2008 verantwortlich für die Umsetzung ihrer lokalen Entwicklungsstrategie (LES) sowie von LEADER-Projekten und -Maßnahmen. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.lag-schweinfurterland.de.

Sonderimpfaktionen "Impfbus" und "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist und bleibt der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona. 

Der Impfbus hält in der nächsten Woche wie folgt: 

  • Montag, 18. Oktober 2021
    10 - 16 Uhr KiZ Deutschhof CAP-MARKT Schweinfurt

  • Dienstag, 19. Oktober 2021
    9.30 - 12.30 Uhr Haus der Familie (Zeughaus) Schweinfurt
    13.30 - 14.30 Uhr Rathaus Hesselbach
    15.30 - 17 Uhr Rathaus Hambach

  • Mittwoch, 20. Oktober 2021
    9.30 - 11 Uhr ALDI Sennfeld
    12 - 17 Uhr Haus der Familie (Zeughaus) Schweinfurt
    18 - 19.30 Uhr REWE Euerbach

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung. Informieren Sie sich dazu kurz und knapp unter www.ichtusfuer.bayern.de

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 12 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden.

Bitte beachten Sie zudem die neue Impfstrategie ab Oktober 2021 mit den sich daraus ergebenden veränderten Impfmöglichkeiten in Stadt und Landkreis Schweinfurt.

Nähere Informationen zu allen Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung