© Anand Anders
© Landratsamt/esthermm_Stockfoto

Kommunale Jugendarbeit lädt ein zum Online-Halloween-Verkleidungscontest

Masken an Halloween? Nichts Ungewöhnliches. Wegen Corona aber eben doch: Die Mund-Nase-Bedeckung wird Teil des Kostüms.

Landkreis Schweinfurt. Nicht mehr lange und Halloween steht vor der Tür: Am 31. Oktober ist es soweit. Das Verkleiden an diesem Tag hat Tradition, der Brauch hat seinen Ursprung vermutlich im christlichen Irland und Schottland. Dabei ging es darum, der Heiligen zu gedenken.

In Zeiten von Corona, die Halloween-Feierlichkeiten nur stark eingeschränkt oder gar nicht möglich machen, startet die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Schweinfurt einen digitalen Wettbewerb, um das kreativste Halloween-Kostüm oder Halloween-Make-up in Kombination mit Mund-Nase-Bedeckung zu finden. Für das Kostüm kann alles verwendet werden, was man zu Hause hat – zum Beispiel alte Kleidung oder Kopfbedeckungen - und umfunktioniert werden. Eure Mund-Nase-Masken können zum Kostüm passend beispielsweise auch mit Naturmaterialen gestaltet werden.

Zum Contest eingeladen sind alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene des Landkreises Schweinfurt im Alter von fünf bis 21 Jahren. Wenn die Verkleidung fertig ist, solltet ihr ein Foto oder kleines Video machen, das euch mit dem Kostüm zeigt und es bis zum 1.November 2020 über die Landratsamt-Seite unter www.landkreis-schweinfurt.de/anmeldung-halloween-verkleidungscontest/ hochladen. Nur so ist die Teilnahme am Wettbewerb möglich. Zu gewinnen gibt es in den Altersgruppen 5-10, 11-15 und 16-21 Einkaufsgutscheine von „Schweinfurt erleben“. Die Sieger werden von uns benachrichtigt, sobald das Auswahlverfahren abgeschlossen ist.

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Jetzt ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 16 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung