Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders
Im Bild, von links: Landrat Florian Töpper mit Florian Heilmann, Geschäftsführer der Metallbau Heilmann GmbH, und Grettstadts Bürgermeister Ewald Vögler.

Freiwilliges Engagement im betrieblichen Umweltschutz ausgezeichnet

Firma Metallbau Heilmann GmbH aus Grettstadt erhält Urkunde „Umwelt- und Klimapakt Bayern“

Landkreis Schweinfurt. Im Namen des bayerischen Staatsministers für Umwelt und Naturschutz, Thorsten Glauber, verlieh Schweinfurts Landrat Florian Töpper der Metallbau Heilmann GmbH aus Grettstadt die Urkunde „Umwelt + Klimapakt Bayern“. Hintergrund ist die erfolgreiche Teilnahme am „Umwelt- und Klimapakt Bayern“. Es handelt sich um ein staatliches Programm, das die praktische Umsetzung von betrieblichen Umweltschutzmaßnahmen, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen, würdigt. Die auf drei Jahre befristete Auszeichnung gestattet es den geehrten Unternehmen, das Logo „Umwelt + Klimapakt Bayern“ öffentlichkeitswirksam zu nutzen.

Im Beisein von Grettstadts erstem Bürgermeister Ewald Vögler hat Landrat Töpper die Urkunde diese Woche an den Geschäftsführer der Metallbau Heilmann GmbH, Florian Heilmann, im Innenhof des Landratsamtes in Schweinfurt überreicht.

„Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise und der Verknappung von Rohstoffen würdigt die Auszeichnung mit der Plakette für den Umwelt- und Klimapakt den betrieblichen Umweltschutz, für den sich Unternehmen freiwillig und über die gesetzlichen Vorgaben hinaus engagieren“, sagte Landrat Florian Töpper. „Ich freue mich, dass das Bewusstsein für dieses wichtige und zukunftsweisende Thema bei wirtschaftlichen Verantwortungsträgern im Landkreis Schweinfurt vorhanden ist und gelebt wird. Durch umweltfreundliches und umweltbewusstes Verhalten betreiben sie aktiven Klimaschutz“, lobte er. Er bedankte sich bei Florian Heilmann für das Engagement der Firma Metallbau Heilmann und wünscht sich, dass sich weitere Unternehmen dem Umwelt- und Klimapakt anschließen. „Es muss unser aller Ziel sein, diesen Weg konsequent und zügig zu beschreiten, denn nur so kann Klimaschutz erfolgreich sein.“

Auch Bürgermeister Vögler bedankte sich im Rahmen der Ehrungsveranstaltung bei Florian Heilmann für das außerordentliche Engagement des Unternehmens und betonte, dass er den Einsatz der Metallbau Heilmann GmbH für Umwelt- und Klimaschutz in der Gemeinde Grettstadt sehr zu schätzen wisse.

Zum Hintergrund: Ziel des Umwelt- und Klimapakts Bayern ist es, Impulsgeber zu sein für neue Wege, Methoden und Themenfelder, hin zu einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns. Hierdurch sollen die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden, als nur mit Gesetzen und Verordnungen. Weiter sollen die ökologischen, ökonomischen und sozialen Grundlagen der heutigen und der künftigen Generationen in Bayern verbessert werden.

Voraussetzung für die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern ist die praktische Umsetzung von betrieblichen Umweltschutzmaßnahmen, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.