Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

„Fit fürs Ehrenamt“: Workshop-Reihe für Ehrenamtliche im Landkreis wieder erfolgreich gestartet

Im Herbst/Winter wird der Schwerpunkt der Programmreihe „Fit fürs Ehrenamt“ auf der Digitalisierung im Ehrenamt liegen

Landkreis Schweinfurt. Wie Pressemitteilungen von Vereinen, Verbänden oder Initiativen erfolgreich ihren Weg in die lokale Berichterstattung finden, war eine der Fragen, die im Workshop zur lokalen Pressearbeit im Ehrenamt geklärt wurden. Der entscheidende Impuls dazu kam über die Servicestelle Ehrenamt des Landkreises Schweinfurt, angesiedelt im Arbeitsbereich „Ehrenamt und Teilhabe“.

Die Qualifizierung von ehrenamtlich Tätigen zählt zu den Kernanliegen der Servicestelle. Die VHS Gerolzhofen stellte im Rahmen ihres Sommerprogramms für den Workshop ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. Das Angebot richtet sich insbesondere an Ehrenamtliche, die sich in Vereinen, Verbänden oder Initiativen des Landkreises Schweinfurt freiwillig engagieren und so gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

Gerd Landgraf, erfahrener Redakteur der Main-Post, vermittelte im Workshop wertvolle Tipps und Tricks, wie über ehrenamtliche Aktivitäten spannend berichtet werden kann, ohne dass dabei zentrale Informationen untergehen.

Im ausgebuchten Workshop wurde die bunte Vielfalt des Ehrenamts deutlich. Mit Hilfe einer kreativen Schreib-Methode („ABC-Darium“) näherten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst dem Thema, um dann den ersten Absatz einer Pressemeldung zur Jahreshauptversammlung ihres Vereins zu verfassen. Das Geschriebene wurden direkt vor Ort redigiert und besprochen. „Der Titel muss den Leser anziehen", erklärt Landgraf. Bei der Vielzahl der verfügbaren Online-Informationen fänden nur Berichte mit aussagekräftigen Titeln Beachtung.

Anschließend berichtete der Dozent über geplante Veränderungen im Verlag, die u.a. Vereinen ermöglichen sollen, eigenverantwortliche Texte und Fotos zu veröffentlichen. Besonderes Augenmerk richtete er im Workshop auch auf die Einhaltung der Bildrechte.

Bei der Struktur des Inhalts einer Pressemeldung zu einer Veranstaltung könne man sich daran orientieren, was man einem Bekannten über die jeweilige Veranstaltung erzählen würde, so lautete der Tipp des Redakteurs. Gut sei es, die zentralen W-Fragen zu beantworten: Wer? Wo? Wann? Was? Warum? Wie? Außerdem ermunterte er die Ehrenamtlichen, gerne auch mal persönlich bei ihm in der Redaktion vorbeizukommen.

Im folgenden Herbst/Winter wird der Schwerpunkt der Programmreihe „Fit fürs Ehrenamt“ auf der Digitalisierung im Ehrenamt liegen. Konkret wird die Servicestelle Ehrenamt zwischen September und November 2021 drei kostenfreie Weiterbildungskurse zu folgenden Themen anbieten: Online-Kommunikation im Ehrenamt, Online-Veranstaltungen im Verein durchführen und Online-Zusammenarbeit innerhalb gemeinnütziger Einrichtungen. Weitere Informationen zu diesen interessanten Fortbildungsmöglichkeiten folgen in Kürze.

Zum neuen Arbeitsbereich „Ehrenamt und Teilhabe“: Der neue Arbeitsbereich im Landratsamt Schweinfurt vereint neutrale Fach- und Beratungsstellen mit den Schwerpunktthemen „Ehrenamt“, „Bildung“ und „Kommunale Seniorenarbeit“. Die zentrale Netzwerkeinrichtung richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Freiwilligenorganisationen und soziale Organisationen ebenso wie an Kommunen, Schulen und Unternehmen. Eines der Ziele dieses neuen Arbeitsbereiches besteht darin, die gesellschaftliche Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Schweinfurt zu stärken sowie zentrale Fragestellungen bedarfsorientiert aufzugreifen und ein lebenswertes Miteinander zu fördern.

Weitere Informationen zum Arbeitsbereich „Ehrenamt und Teilhabe“ erhalten Bürgerinnen und Bürger auf der Homepage des Landratsamtes unter www.landkreis-schweinfurt.de/ehrenamt. Es besteht zudem die Möglichkeit, einen individuellen Beratungstermin zu vereinbaren unter der Telefonnummer 09721/55-455 oder per E-Mail an ehrenamt@lrasw.de

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.