© Anand Anders

Fachkräfte gewinnen und im Unternehmen halten - wie familienorientierte Personalpolitik aussehen kann

Die Initiative Familienorientierte Personalpolitik veranstaltet am 28. Oktober ein digitales Forum für Unternehmen unter dem Titel „Freiräume im Alltag“

In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, Fachkräfte zu gewinnen und im Unternehmen zu halten. Ein maßgebendes Kriterium hierbei ist die Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Privatleben, Familie, Pflege und Beruf. Beschäftigte müssen für Kinder und oft auch für pflegebedürftige Angehörige sorgen. Auch heute noch reduzieren deshalb insbesondere Frauen ihre Arbeitszeit, um diese Aufgaben mit der beruflichen Tätigkeit vereinbaren zu können. Zusätzlich zu den Betreuungsaufgaben fallen aber im Alltag noch weitere Tätigkeiten an, die auch von Menschen ohne familiäre Verpflichtungen erledigt werden müssen. Für die Organisation und die Erledigung von alltäglichen Angelegenheiten und allem, was rund um „Haus und Garten“ anfällt, wenden Beschäftigte kostbare Freizeit auf oder reduzieren ihre Arbeitszeit im Unternehmen.

Freiräume im Alltag zu schaffen, bringt Entlastung für Beschäftigte und damit auch einen Gewinn für Unternehmen. Das Angebot entsprechender Maßnahmen kann auch bei der Gewinnung neuer Fachkräfte einen Wettbewerbsvorteil darstellen.

Die Initiative Familienorientierte Personalpolitik veranstaltet aus diesem Grund ein digitales Forum für Unternehmen unter dem Titel „Freiräume im Alltag“ am

Donnerstag, 28. Oktober 2021 von 16:45 Uhr bis 18:30 Uhr

Die Referentin, Journalistin und Autorin Laura Fröhlich, gibt in ihrem Impulsvortrag einen Einblick in die mentale Last des Alltags, die sogenannte Mental Load. Mental Load heißt, an alle alltäglichen Aufgaben, Termine und Pflichten denken zu müssen. Im familiären Kontext bedeutet das eine gewaltige Menge an Aufgaben, die konzipiert, geplant und ausgeführt werden müssen. Dabei ist die Belastung durch alltägliche Organisationsaufgaben, Kinderbetreuung, Pflege und Haushalt konstant vorhanden, unsichtbar und unbezahlt. Auch im beruflichen Kontext gibt es entsprechende Aufgaben und damit auch eine Mental Load. Wieso ist es im Interesse der Unternehmen, ihre Mitarbeitenden dabei zu unterstützen, die alltäglichen Organisationsaufgaben systematisch und effektiver zu gestalten und gerecht aufzuteilen? Laura Fröhlich zeigt auf, wie die mentale Last der alltäglichen Organisationsaufgaben bewusstgemacht und gemindert werden kann und damit eine win win Situation für beide Seiten entsteht.

Im Anschluss wird die Broschüre „Freiräume im Alltag“ mit vielen Informationen sowie Tipps vorgestellt, die als Unterstützungsangebot für Unternehmen durch die Mitglieder des Arbeitskreises Freiräume im Alltag der Initiative Familienorientierte Personalpolitik erarbeitet wurde.

Die Anmeldung ist erforderlich bis spätestens 26.10.2021 unter schweinfurt.ifp@arbeitsagentur.de

Der Anmeldelink wird rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung zugemailt. Auf die Hinweise zum Datenschutz auf der Internetseite der Initiative Familienorientierte Personalpolitik – www.familienorientierte-personalpolitik.de wird ebenfalls hingewiesen.

Hintergrund: Die Initiative Familienorientierte Personalpolitik unterstützt seit 2007 Unternehmen bei der Umsetzung von familienfreundlichen Maßnahmen, zeigt die möglichen Handlungsfelder auf, leistet Hilfestellung und knüpft Netzwerke. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen sollen die Angebote übersichtlich gebündelt und lösungsorientiert vorgestellt werden. Die Agentur für Arbeit hilft bei der schnellen und passgenauen Gewinnung von qualifiziertem Personal, die Landkreise Schweinfurt, Haßberge, Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld als weitere Projektpartner optimieren die Rahmenbedingungen Familienfreundlichkeit und Lebensqualität durch bevölkerungsnahe Infrastruktur und gezielte Wirtschaftsförderung. Dadurch soll die Region Main-Rhön sowohl für Familien als auch für Betriebe attraktiv bleiben und einem Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften in der Region entgegengewirkt werden.

Zusammen mit ihren Kooperationspartnern vbw Die bayerische Wirtschaft, Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt, Handwerkskammer für Unterfranken,  Wirtschaftsjunioren Schweinfurt, die Dekanate der evangelischen und  katholischen Kirche, IVUT Unternehmensberatung, SKF GmbH Standort Schweinfurt, Beratungsstelle Wirtschaft und Familie sowie der Region Mainfranken GmbH, will die Initiative regionale Unternehmen aller Größenordnungen auf dem Weg zu einer familienorientierten Personalpolitik begleiten und unterstützen.

 

Nutzen Sie die Impfangebote in Stadt und Landkreis

Impfung nur mit Terminbuchung möglich

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung. Informieren Sie sich dazu kurz und knapp unter www.ichtusfuer.bayern.de

Wichtig:
Ab sofort
ist für jede Bürgerin und jeden Bürger (auch für über 60-jährige Personen) für den Impfbus sowie für alle Impfstellen eine Terminbuchung notwendig. 

Terminbuchungen sind hier möglich. Die jeweiligen Termine werden im Buchungssystem zeitnah freigeschaltet.

Aktuell hält der Bus hier:

Montag, 13. Dezember 2021:

12 - 19.30 Uhr Rathaus Stadtlauringen

Dienstag, 14. Dezember 2021:

12- 19.30 Uhr Dr.-Maria-Probst Halle Wasserlosen

Weitere Haltepunkte sowie zusätzliche Informationen und Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Für einen reibungslosen und vor allem schnelleren Ablauf vor Ort bitten wir Sie darum, die Dokumente unter www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung ausgedruckt sowie ausgefüllt zu den einzelnen Impfangeboten mitzubringen.