Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

Einsatz von Verstärkerbussen für Schülerinnen und Schüler im Landkreis Schweinfurt

Zusätzliche Busse sollen weiterhin den Infektionsschutz im Schülerverkehr verbessern

Landkreis Schweinfurt. Seit dem Schulstart kommen auf einigen stark genutzten Strecken zusätzliche Busse zum Einsatz, um in den Kernzeiten (vor Schulbeginn und mittags nach Schulschluss) die Situation in den Schulbussen zu entzerren. Der Landkreis Schweinfurt will durch diese befristete Erhöhung der Beförderungskapazität im Schülerverkehr den Infektionsschutz der Schülerinnen und Schüler auf ihrem Schulweg verbessern und damit die Anstrengungen der Schulen für einen besseren Infektionsschutz in diesem Zusammenhang unterstützen.

„Das Landratsamt Schweinfurt führt damit seine im letzten Jahr begonnene Praxis fort, erhöhte Beförderungskapazitäten im Schülerverkehr zur Verfügung zu stellen“, sagt Landrat Florian Töpper. Die Bayerische Staatregierung hatte am 26.07.21 beschlossen, das entsprechende Förderprogramm zum Einsatz von Verstärkerbussen zunächst bis zu den Weihnachtsferien zu verlängern.

Die Anzahl der Stehplätze soll spürbar reduziert und der unmittelbare Körperkontakt unter den Fahrgästen soll vermieden werden. Hinsichtlich der Umsetzung dieser Zielsetzungen befindet sich der Landkreis Schweinfurt auch in enger Abstimmung mit den Verkehrsunternehmen der Regionalbusse. Es wird dazu geraten, sich gleichmäßig auf die vorhandenen Busse aufzuteilen, um unmittelbaren Körperkontakt tatsächlich zu vermeiden.

Es besteht weiterhin die Verpflichtung, eine Mund-Nase-Bedeckung im ÖPNV zu tragen.

Auf welchen Linien Verstärkerfahrten eingesetzt werden, kann auf der Internetseite des Landkreises Schweinfurt unter www.landkreis-schweinfurt.de/oepnv eingesehen werden. Diese Seite wird laufend aktualisiert.

 

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.