Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders
Von links: Stellvertretende Landrätin Bettina Bärmann, Uwe Weber (40 Jahre THW), BRK Kreisverbandsvorsitzende Helga Fleischer, René Hümmer (25 Jahre THW), BRK Kreisbereitschaftsleiter Uwe Hand, Stephan Bauer (40 Jahre BRK), stellvertretende THW-Leitung Nancy Seliger und Gerhard Barthel (40 Jahre BRK)

Ehrung für langjähriges Engagement beim BRK und THW

Ehrenamtliche mit dem Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet

Landkreis Schweinfurt. Sie alle haben sich um die Hilfsorganisationen und ihre gemeinnützigen Aktivitäten verdient gemacht und zeichnen sich durch ihr langjähriges Engagement beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) sowie der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) aus. Dieses Engagement würdigte die stellvertretende Landrätin Bettina Bärmann nun unter Einhaltung der bestehenden Hygieneregeln im Rahmen einer kleinen Feierstunde, bei welcher sie im Landratsamt Schweinfurt vier Geehrten im Namen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann das Ehrenzeichen am Bande für 25- oder 40-jährige Dienstzeit verlieh.

Froh und dankbar zeigte sich die stellvertretende Landrätin bei der Verleihung im Landratsamt Schweinfurt über die bewährte und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Behörde mit beiden Hilfsorganisationen sowie untereinander. Zugleich bezeichnete Bärmann die Geehrten als Vorbilder für die Gesellschaft und zollte ihnen größten Respekt, sich derart ausdauernd in der Freizeit, neben Familie und Beruf, zum Wohle der Allgemeinheit zu engagieren. „Sie sind Vorbilder unserer Gesellschaft, ohne Sie würde es nicht gehen. Wir brauchen Sie“, sagte die stellvertretende Landrätin.

Den Dankesworten Bärmanns schlossen sich auch Helga Fleischer, Vorsitzende des BRK Kreisverbandes Schweinfurt, sowie weitere Vertreter der jeweiligen Hilfsorganisationen an.

Für 25 Jahre aktiven Dienst wurde ausgezeichnet:

René Hümmer, Alitzheim, THW

 

Für 40 Jahre aktiven Dienst wurden ausgezeichnet:

Stephan Bauer, Stadtlauringen, BRK

Gerhard Barthel, Donnersdorf, BRK

Uwe Weber, Frankenwinheim, THW

 

Ebenfalls ausgezeichnet, jedoch an der Aushändigungsveranstaltung verhindert waren:

Udo Finger, Donnersdorf, 25 Jahre THW

Marco Gans, Poppenhausen, 25 Jahre THW

Michael Klüpfel, Sennfeld, 25 Jahre BRK

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

+ + + Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig + + +

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Bitte beachten Sie, dass das lokale PCR-Testzentrum in der Franz-Schubert-Straße in Schweinfurt bis auf weiteres geschlossen ist. Eine Übersicht der PCR-Teststellen finden Sie hier.

  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.
    Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.