Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders
Im Bild: Der neue Seniorenwegweiser für den Landkreis Schweinfurt steht nun den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Darüber freuen sich (von links) Landrat Florian Töpper, Ralf Herre (stellvertretender Leiter des Amtes für Soziales), Seniorenberaterin Eva Borschert, Katrin Schauer (Arbeitsbereichsleiterin Ehrenamt und Teilhabe im Amt für Soziales) und Marita Eckstein (Abteilungsleiterin Soziales und Gesundheit).

Der neue Seniorenwegweiser 2021 kompakt und voll mit wichtigen Informationen

Das Landratsamt Schweinfurt bringt die 4. Auflage seines Wegweisers für Senioren und Angehörige heraus

Landkreis Schweinfurt. Wo gibt es im Landkreis Schweinfurt Unterstützung und wo sind im Landkreis Nachbarschaftshilfen? Warum sollte ich eine Vorsorgevollmacht haben und wie steht es mit der Palliativversorgung? Auf diese und viele weitere Fragen gibt die Neuauflage des Seniorenwegweisers des Landratsamtes Schweinfurt hilfreiche Antworten.

„Die Seniorenberatung des Landratsamtes Schweinfurt hat für unsere Bürgerinnen und Bürger wieder ein umfangreiches, verständliches wie hilfreiches Werk zusammengestellt“, sagt Landrat Florian Töpper. Die Broschüre ist jetzt im DIN A4-Format gedruckt (und somit besser lesbar). Mit insgesamt zehn Kapiteln bietet sie den Senioren, aber auch deren Angehörigen, einen umfassenden Überblick über alle im Landkreis Schweinfurt relevanten und interessanten Angebote für Senioren.

Insgesamt 3.000 Exemplare wird das Landratsamt im Landkreis verteilen, unter anderem an die Gemeinden, Hausärzte, Wohlfahrtsverbände und Krankenhäuser. Auch beim Pflegestützpunkt und der Seniorenberatungsstelle im Landratsamt liegen Exemplare aus. „Der Seniorenwegweiser ist für unsere Bürgerinnen und Bürger selbstverständlich kostenlos und bietet übersichtliche und nützliche Informationen zu den wichtigsten Themen, die das Alter betreffen“, erklärt Marita Eckstein, Leiterin der Abteilung Soziales und Gesundheit im Landratsamt.

Mit dem Seniorenwegweiser wird ein wichtiger Bestandteil des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes für den Landkreises Schweinfurt auf den aktuellen Stand gebracht. Wegen der ständigen Veränderungen im Bereich Pflege und Alter, in den vergangenen Jahren vor allem auch durch den Bundesgesetzgeber, ist die regelmäßige Fortschreibung des Ratgebers wichtig.

Gesammelt und gebündelt wurden sämtliche Informationen im Amt für Soziales im Landratsamt Schweinfurt. „Wir wollten ein möglichst umfassendes und selbstverständlich neutrales Werk über die Einrichtungen, Dienste und Angebote in unserem Landkreis schaffen“, berichtet Ralf Herre, stellvertretender Leiter des Amtes für Soziales. Wo es Seniorenbeiräte gibt, wird in der Broschüre ebenso aufgelistet wie die Frage, welche Freistellungsmöglichkeiten es für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Falle der Pflege eines Angehörigen gibt.

Ganz bewusst sind weiterhin auch Themen wie Patientenverfügung und Testament mit aufgenommen. „Es sind Themen, die niemand gerne anspricht, zu denen es aber meist sehr viele Fragen gibt“, sagt Eva Borschert, Seniorenberaterin im Arbeitsbereich Ehrenamt und Teilhabe im Amt für Soziales.

Aber auch das letzte Kapitel in der Broschüre „Aktiv im Alter“ war den Verantwortlichen wichtig: „Altern bedeutet schließlich nicht immer nur pflegebedürftig zu sein, sondern auch Angebote für die körperliche und geistige Beweglichkeit suchen und sich ehrenamtlich engagieren“, betont Katrin Schauer, Arbeitsbereichsleiterin Ehrenamt und Teilhabe im Amt für Soziales.

Der Seniorenwegweiser steht auf der Internetseite des Landratsamtes Schweinfurt auch zum Download bereit.

Weitere Informationen und Hilfe erhalten die Bürgerinnen und Bürger auch direkt bei der Seniorenberatungsstelle des Landratsamtes Schweinfurt unter der Telefonnummer 09721/ 55-469.

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.