Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders
Im Bild, von links: Dr. Volker Karb (Bürgermeister Schwebheim), Oliver Schulze (Bürgermeister Sennfeld), Karin Model, Helga Jurisch, Jürgen Bandorf, und Landrat Florian Töpper.

Dankurkunde für drei langjährige Kommunalpolitikerinnen und -politiker

Landrat Florian Töpper überreicht Ehrung des Freistaats Bayern

Landkreis Schweinfurt. Im Namen des Bayerischen Staatsministers des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, hat Landrat Florian Töpper drei Persönlichkeiten des Landkreises Schweinfurt mit der Dankurkunde für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung ausgezeichnet.

In seiner Glückwunschrede betonte Töpper die Bedeutung der kommunalen Selbstverwaltung und würdigte, dass dieses vielfach ein Ehrenamt sei, welches in der Freizeit - neben Familie, Hobbys und Beruf - ausgeübt werde. Die Geehrten, die allesamt mindestens 18 Jahre in einem kommunalpolitischen Amt Verantwortung getragen haben und dies zum Teil auch noch immer tun, hätten sich bleibende Verdienste um die Demokratie erworben. Schließlich sei die kommunale Ebene diejenige, die für die Bürgerinnen und Bürger am greifbarsten sei, unterstrich der Landrat.

„Die Nähe zu den Geschehnissen vor Ort und der direkte Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern macht die Arbeit in den kommunalen Gremien spannend und abwechslungsreich, zugleich bringt sie aber auch die besondere Herausforderung mit sich, tagtäglich und an beinahe jedem Ort den Wünschen, Anregungen und Fragen der Wählerinnen und Wähler zu begegnen“, sagte Landrat Florian Töpper. „Ernsthaft betrieben bedeutet das kommunale Ehrenamt somit einerseits viel Arbeit, andererseits aber auch die Erfüllung, das eigene Lebensumfeld aktiv mitgestalten zu können.“

Den Glückwünschen Töppers schlossen sich die jeweiligen Heimatbürgermeister Dr. Volker Karb, Schwebheim, und Oliver Schulze, Sennfeld, an.

Ausgezeichnet wurden:

Karin Model, Schwebheim, Gemeinderätin von 2002-2020, zweite Bürgermeisterin von 2014-2020

Helga Jurisch, Sennfeld, Gemeinderätin seit 2003, Fraktionssprecherin

Jürgen Bandorf, Sennfeld, Gemeinderat seit 2002, dritter Bürgermeister seit 2014

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.