© Anand Anders

Dr. Michael Mildner erneut zum „Ärztlichen Leiter Krankenhauskoordinierung“ bestellt

Coronakrise: Der Ärztliche Leiter koordiniert die Verteilung der Patienten auf Kliniken und Reha-Einrichtungen

Landkreis Schweinfurt. Zur besseren Steuerung und Verteilung von Patientinnen und Patienten in der Corona-Pandemie werden in den Landkreisen und kreisfreien Städten auf Ebene der Zweckverbände für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung (ZRF) bayernweit „Ärztliche Leiter Krankenhauskoordinierung“ eingesetzt. Diese Ärztlichen Leiter sind mit weitreichenden Entscheidungsbefugnissen ausgestattet. Ihre Aufgabe ist es, die Verteilung der Patienten auf Kliniken und Reha-Einrichtungen zu koordinieren. Dafür können sie laut dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege unter anderem die Verlegung von Patienten veranlassen und COVID-19-Schwerpunktkrankenhäuser bestimmen.

In der Region Main-Rhön ist der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Schweinfurt zuständig. Er ist ein Zusammenschluss der Landkreise Bad Kissingen, Haßberge, Rhön-Grabfeld und Schweinfurt sowie der Stadt Schweinfurt.

Für den Zweckverband Schweinfurt wurde nun auf Grundlage der Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 30. September 2021 Dr. Michael Mildner als „Ärztlicher Leiter Krankenhauskoordinierung“ bestellt. Darauf haben sich der Vorsitzende des ZRF Schweinfurt, Landrat Florian Töpper, und die Landräte der weiteren Landkreise sowie der Schweinfurter Oberbürgermeister verständigt.

„Derzeit ist die Lage im Bereich des Zweckverbandes Schweinfurt im Hinblick auf die stationäre Versorgung von Covid-Patienten beherrschbar. Tagesaktuell ist in meinem Zuständigkeitsbereich eine mittlere zweistellige Zahl an Patienten in stationärer Behandlung, davon befinden sich zehn Prozent auf Intensivstationen“, sagt Dr. Michael Mildner.

Mehr Sorge bereite ihm allerdings die anhaltend hohe Auslastung der Intensivstationen in seinem Zuständigkeitsbereich - diese liegt Stand heute (25.10.21, 8 Uhr) bei 94 Prozent - und der Personalmangel sowie die zunehmende Personalermüdung, insbesondere im Pflege- und Fachpflegebereich. Ein Ausbau der Intensivkapazitäten würde kurz- bis mittelfristig somit kaum möglich werden. Gleichzeitig bestünden bereits jetzt Anfragen bezüglich der Übernahme von Patienten aus Südbayern.
Mildner erwartet für die kommenden Monate erneut eine hohe Belastung der Akutkrankenhäuser in der Region durch Covid-Patienten.

Landrat Töpper bedankt sich bei Dr. Michael Mildner für seine Bereitschaft, diese wichtige Funktion erneut zu übernehmen: „Dem Ärztlichen Leiter kommt in der aktuellen Phase der Corona-Pandemie eine zentrale Bedeutung zu. Herr Dr. Mildner bringt dank seiner jahrelangen Tätigkeit als Chefarzt und ärztlicher Direktor das Fachwissen und vor allem die nötige Erfahrung mit, um diese äußerst anspruchsvolle und mit viel Verantwortung verbundene Aufgabe bewältigen zu können.“ Mildner war bereits im Frühjahr 2020 und Ende 2020 bis Juli 2021 mit dieser Aufgabe betraut.

Nutzen Sie die Impfangebote in Stadt und Landkreis

Impfung nur mit Terminbuchung möglich

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung. Informieren Sie sich dazu kurz und knapp unter www.ichtusfuer.bayern.de

Wichtig:
Ab sofort
ist für jede Bürgerin und jeden Bürger (auch für über 60-jährige Personen) für den Impfbus sowie für alle Impfstellen eine Terminbuchung notwendig. 

Terminbuchungen sind hier möglich. Die jeweiligen Termine werden im Buchungssystem zeitnah freigeschaltet.

Aktuell hält der Bus hier:

Montag, 13. Dezember 2021:

12 - 19.30 Uhr Rathaus Stadtlauringen

Dienstag, 14. Dezember 2021:

12- 19.30 Uhr Dr.-Maria-Probst Halle Wasserlosen

Weitere Haltepunkte sowie zusätzliche Informationen und Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Für einen reibungslosen und vor allem schnelleren Ablauf vor Ort bitten wir Sie darum, die Dokumente unter www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung ausgedruckt sowie ausgefüllt zu den einzelnen Impfangeboten mitzubringen.