Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders
Im Bild von links: Margit Rosentritt (Kreishandwerksmeisterin), Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé, Anna Meusert (Kreissprecherin der Wirtschaftsjunioren Schweinfurt) und Landrat Florian Töpper.

Ausbildungskompass für Stadt und Landkreis nun gedruckt erhältlich

Wissenswertes zu Beruf und Ausbildung in der Region auf einen Blick

Schweinfurt Stadt und Landkreis. Es ist so weit: Der Ausbildungskompass für Stadt und Landkreis Schweinfurt ist druckfrisch eingetroffen. Im Laufe der kommenden Woche liegt er zum Beispiel im Rathaus der Stadt Schweinfurt, in den Rathäusern der Landkreis-Gemeinden sowie im Landratsamt kostenlos aus.

Der Ausbildungskompass zum Durchblättern ist über diesen Link verfügbar. 

Die Broschüre bringt junge Menschen und Betriebe in der Region direkt miteinander in Kontakt und vereinfacht so den Bewerbungsprozess für beide Seiten. Diejenigen, die vor der Berufswahl stehen, erhalten mit der Broschüre einen umfassenden Überblick über die Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort. Es werden nicht nur die klassischen Lehrstellen ansässiger Unternehmen abgebildet, sondern auch Informationen darüber, welche Betriebe einen Ferienjob, Praktika oder ein Duales Studium anbieten.

„Der Ausbildungskompass ist ein doppelter Gewinn: Unternehmen können ihr Stellenangebot kompakt abbilden und dadurch ihre Zielgruppe direkt ansprechen. Gleichzeitig werden junge Menschen bei der oft herausfordernden und prägenden Berufswahl unterstützt“, betonen Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Landrat Florian Töpper bei der Vorstellung der Broschüren.

Die gedruckte Version des Ausbildungskompasses wird in dieser und in der nächsten Woche an alle Schulen in der Stadt und im Landkreis verteilt, um so Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer optimal zu erreichen. Außerdem wird die Broschüre im Rathaus der Stadt und in den Rathäusern der Gemeinden sowie im Landratsamt im Laufe der nächsten Woche kostenlos erhältlich sein.

Ausbildungskompass mit weiteren Features online abrufbar

Unter www.ausbildungskompass.de ist auch eine Umkreissuche für Jobs programmiert. Hierrüber wird angezeigt, wie Interessierte mit Bus und Bahn ihre jeweils präferierte Ausbildungsstelle erreichen können. Über 100 Berufsbilder – inhaltlich ansprechend und optisch hochwertig dargestellt – werden in der Broschüre abgebildet sein.
Für nahezu alle Ausbildungsprofile wird es außerdem einen Info-Film geben, der über einen QR-Code aufgerufen werden kann. Über die Homepage kann auch ein Berufecheck durchgeführt werden: Dabei können die jungen Nutzerinnen und Nutzer ihre Wunschbranche mit den eigenen Stärken und den bevorzugten Schulfächern kombinieren, um per Mausklick eine Auswahl der dazu passenden Berufe zu finden. Auf diese Weise kann bereits eine kleine Vorauswahl getroffen werden, welcher Beruf ganz besonders gut zu den jeweiligen Interessenten passt.

Näheres finden Interessierte unter: www.ausbildungskompass.de.

Der Ausbildungskompass ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung des Landkreises Schweinfurt und der Stadt Schweinfurt zusammen mit den Wirtschaftsjunioren und der Kreishandwerkerschaft.

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden.

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.