© Anand Anders

Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung beantragen und verlängern

Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

Wenn Sie gewerblich Fahrgäste befördern möchten (z. B. mit Taxi, Mietwagen, PKW im Linien- oder Ausflugsverkehr) oder gewerblich Krankenwagen fahren wollen, müssen Sie zusätzlich zum normalen Führerschein eine besondere Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung beantragen.

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Aktuell im Besitz befindlicher EU-Kartenführerschein
  • Führungszeugnis der Belegart 0, welches durch die Gemeinde direkt an uns übersandt wird
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung nach Anlage 5 Nr. 1 FeV (nicht älter als 1 Jahr)
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung des Sehvermögens nach Anlage 6 FeV (nicht älter als 2 Jahre) 

Bei Ersterteilung oder Verlängerung ab dem 60. Lebensjahr zusätzlich 

  • Betriebs- oder arbeitsmedizinisches Gutachten nach Anlage 5 Nr. 2 FeV (nicht älter als 1 Jahr) 

Bei Taxi 

  • Nachweis über die erforderlichen Ortskenntnisse

Bei Krankenkraftwagen 

  • Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe

Ersterteilung: 37,50 €
Verlängerung: 32,90 € 

Jeweils ggf. 5,10 € für die Meldebestätigung

Stand: 10.10.2018
Fahrerlaubnisbehörde (31.2)
Schlagworte: