© Anand Anders

Ausstellung eines internationalen Führerscheines

Ausstellung eines internationalen Führerscheines

Ihr EU-Kartenführerschein gilt grundsätzlich nur innerhalb der Europäischen Union. Für sonstige Auslandsreisen wird das zusätzliche Mitführen eines internationalen Führerscheins empfohlen.

Die Gültigkeit dieses Führerscheins beträgt 3 Jahre. 

Der internationale Führerschein kann nur ausgestellt werden, wenn Sie bereits im Besitz eines EU-Kartenführerscheins sind. Inhaber eines vor dem 01.01.1999 ausgestellten deutschen Führerscheins (grau/rosa Altführerschein) müssen bei Erteilung eines internationalen Führerscheins den deutschen Führerschein in den EU-Kartenführerschein umtauschen. 

Welchen Führerschein für welches Land? 

Für Europa:

Im Bereich der Europäischen Union dürfen Sie grundsätzlich auch mit dem deutschen Führerschein fahren. Es wird jedoch empfohlen, für die Länder Moldawien, Russland, Ukraine, Weißrussland und Serbien einen internationalen Führerschein mitzuführen. 

Für Länder außerhalb Europas:

Für Länder außerhalb der Europäischen Union wird der internationale Führerschein grundsätzlich empfohlen. In Zweifelsfällen empfiehlt es sich für den Antragsteller, beim Reiseveranstalter oder der diplomatischen Vertretung des betreffenden Landes in der Bundesrepublik Deutschland bzgl. der Notwendigkeit eines internationalen Führerscheins nachzufragen.

  • EU-Kartenführerschein
  • Aktuelles biometrisches Lichtbild (35 mm x 45 mm)
  • Personalausweis oder Reisepass

Die Kosten betragen 15,50 Euro

Stand: 27.11.2019
Fahrerlaubnisbehörde (31.2)