Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Umschreibung ausländischer Fahrerlaubnisse

Beantragung der Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis

Wenn Sie vom Ausland in die Bundesrepublik Deutschland ziehen, dürfen Sie noch sechs Monate mit Ihrer ausländischen Fahrerlaubnis ein Kraftfahrzeug führen (Ausnahme: EU-/EWR-Fahrerlaubnisse). Eine rechtzeitige Umschreibung der Fahrerlaubnis ist daher unbedingt erforderlich. 

Ausländische Führerscheine, die nicht aus einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union stammen können nur umgeschrieben werden, solange diese gültig sind.

Unterlage - Umschreibung ausländischer Fahrerlaubnisse

Bitte achten Sie bei Antragsstellung darauf, alle erforderlichen Unterlagen vollständig und soweit gefordert im Original vorzulegen. Durch die Nachforderung benötigter Unterlagen kommt es andernfalls zu Verzögerungen bei der Antragsbearbeitung.

Erforderliche Unterlagen 

  • Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis
  • Meldebestätigung der Hauptwohnsitzgemeinde (nicht älter als drei Monate)
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Aktuelles biometrisches Lichtbild (35 mm x 45 mm; nicht älter als 1 Jahr)
  • Ausländischer Führerschein im Original
  • Erklärung über die Gültigkeit der Fahrerlaubnis 
  • Vordruck zur Herstellung eines Kartenführerscheines

Zusätzlich bei USAREUR-Führerscheinen 

  • USAREUR-Führerschein im Original
  • Bescheinigung des Headquater Office im Original

Zusätzlich bei Staaten der Anlage 11 FeV

  • Übersetzung des ausländischen Führerscheins (amtlich anerkannter Übersetzer) im Original
  • Ggf. Mitteilung, bei welcher Fahrschule die eventuell laut Anlage 11 FeV nötige theoretische/fahrpraktische Prüfung durchgeführt werden soll 

Zusätzlich bei allen anderen Staaten, die nicht EU- bzw. Anlage 11-Staaten sind 

  • Übersetzung des ausländischen Führerscheins (amtlich anerkannter Übersetzer) im Original
  • Mitteilung, bei welcher Fahrschule die theoretische und fahrpraktische Prüfung durchgeführt werden soll
  • Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe im Original
  • Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle oder Zeugnis des Augenarztes (nicht älter als 2 Jahre) im Original

EU-Fahrerlaubnisse und Fahrerlaubnisse aus Staaten, für welche gemäß Anlage 11 FeV keine Prüfungen erforderlich sind: 31,20 Euro

Sonstige Fahrerlaubnisse: 38,80 Euro

Zusätzlich bei USAREUR-Führerscheinen: 35,00 €

Online Terminbuchung für die Zulassungsstelle/Fahrerlaubnisbehörde
 

Unter diesem Link können Sie sich einen Termin für die Zulassungsstelle und/oder die Fahrerlaubnisbehörde buchen.

Terminbuchung für die Zulassungsstelle/Fahrerlaubnisbehörde über die App CleverQ
 

Alternativ zur Online-Terminbuchung können Sie auch über unserer App CleverQ einen Termin für die Zulassungsstelle und/oder die Fahrerlaubnisbehörde reservieren. Infos zur App finden Sie unter diesem Link.

Stand: 07.07.2022
Fahrerlaubnisbehörde (31.2)

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig

 + + + Am 1. Oktober ist das Impfzentrum in der Stadtgalerie wegen Umstrukturierungen geschlossen. + + +

Ab dem 1. Oktober 2022 gilt bundesweit in medizinischen Einrichtungen und damit auch im Gesundheitsamt Schweinfurt eine FFP2-Maskenpflicht. 

 

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Eine PCR-Testung kann u.a. im lokalen PCR-Testzentrum am Volksfestplatz in Schweinfurt durchgeführt werden. Zur Terminvereinbarung klicken Sie hier. Eine Übersicht weiterer PCR-Teststellen finden Sie hier.
  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.

  • Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.