Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

Umweltamt (SG 42)

Im Umweltamt (Sachgebiet 42) arbeiten mehrere staatliche Behörden zusammen:

  • Der Arbeitsbereich 42.1 ist zuständig für die Themenfelder Abfall- und Bodenschutzrecht. Arbeitsschwerpunkt im Bereich Bodenschutz ist die Bearbeitung großer Altlastenfälle. 
  • Im Arbeitsbereich 42.2 befinden sich nicht nur die Untere Naturschutzbehörde und die Untere Jagdbehörde, hier findet auch der Vollzug des Fischereirechts, des Artenschutzrechts, des Landesplanungsrechts statt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auch zuständig für das Feldgeschworenenwesen ("Siebener"), den Weinbau und Waldbau.
  • Der Arbeitsbereich 42.3 vollzieht das Wasserrecht, ist also für Gewässerbenutzungen, für Trinkwasser- und Hochwasserschutz, für die Überwachung beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und für den Bereich Abwasser zuständig. Die technische Gewässeraufsicht teilt sich die hier ansässige "Fachkundige Stelle" mit dem Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen.
 

Aufgaben im Überblick

  • Arbeitsbereich 42.1
    • staatliches Abfallrecht
    • Bodenschutz und Altlasten
  • Arbeitsbereich 42.2
    • Naturschutz
    • Landschafts- und Biotopschutz
    • Artenschutz
    • Jagdrecht
    • Fischereirecht
    • Waldbau
    • Weinbau
    • Feldgeschworenenwesen
    • Landesplanung
  • Arbeitsbereich 42.3
    • Wasser
    • Abwasser
    • Fachkundige Stelle für Wasserwirtschaft
Eine vollständige Übersicht unserer Leistungen finden Sie im Bereich Serviceleistungen und Informationen :

Arbeitsbereiche

Abfallrecht / Bodenschutzrecht (42.1)
Naturschutzrecht / Jagdwesen (42.2)
Wasserrecht (42.3)

Kontakte & Adressen

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.