Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Umwelterziehung im Kindergarten - Thema Abfall

"Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr"

Ein sorgsamer Umgang mit Natur und Umwelt läßt sich bereits im Kindergarten erlernen. Die Abfall-Thematik ist - im Gegensatz zu vielen Umweltthemen - recht konkret und daher gut zu erfassen.
Wir bieten zur Unterstützung folgende Materialien an:

  • Konzept "Umwelterziehung im Kindergarten" Anregungen zum Umgang mit diesem Thema bietet ein Konzept der Abfallberatung. Sie finden es hier.

  • Kindergartenkiste
    Die Abfallberatung im Landratsamt hat eine Holzkiste mit Spielen, Büchern, Cassetten, einem Müllauto, einem Containerfahrzeug und weiteren interessanten Dingen zusammengestellt, ergänzt mit Infomaterial für Erzieherinnen.
    Gerade zur Umwelterziehung (Schwerpunkt Abfall), z. B. für Themen- und Projektwochen, ist die immer wieder mit aktuellen Materialien ergänzte Kiste bestens geeignet.
    Die Kiste wird kostenlos an alle interessierten Kindergärten im Landkreis verliehen. Die Verleihdauer kann je nach Bedarf festgelegt werden. Bitte sprechen Sie den Termin mit Frau Böhm-Weniger, Tel. 09721/55-545 ab.

  • Sonstige Unterstützung für Kindergärten
    Falls Sie Unterstützung brauchen beim Anlegen eines Komposthaufens oder beim Organisieren der Wertstofftrennung in Ihrem Hause, können Sie sich gerne bei uns melden. Ebenso wenn Sie mit den Vorschulkindern unser Abfallwirtschaftszentrum oder Kompostanlage besuchen möchten.
    Auch mit Informationsmaterialien (Malhefte, Bilder- und Vorlesebroschüren, u. ä.) helfen wir Ihnen gerne weiter. Schauen Sie sich unter unseren Bestellmaterialien um oder schauen Sie einfach mal bei uns vorbei.
Stand: 08.08.2018
Gefäßverwaltung, Abfallberatung und Vertragsangelegenheiten (43.2)

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.