Beauftragte/r für die Belange von Menschen mit Behinderung

Der oder die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung trägt durch seine bzw. ihre Tätigkeit dazu bei, die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung zu verwirklichen.

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung bestellt der Landkreis Schweinfurt einen Beauftragten oder eine Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung zur Beratung in Fragen der Behindertenpolitik gemäß Art. 19 Satz 1 des Bayerischen Behindertengleichstellungsgesetz.

Ziele des Bayerischen Behindertengleichstellungsgesetzes sind:

  • das Leben und die Würde von Menschen mit Behinderung zu schützen,
  • ihre Benachteiligung zu beseitigen und zu verhindern,
  • die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten,
  • ihre Inklusion zu fördern und ihnen eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen,
  • die besonderen Belange von Frauen mit Behinderungen zu berücksichtigen, bestehende Benachteiligungen zu beseitigen und künftige Benachteiligungen zu verhindern.

Der bzw. die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung hat im einzelnen folgende Aufgaben, soweit sie nicht durch den Geschäftsverteilungsplan anderen Organisationseinheiten des Landratsamtes Schweinfurt zugewiesen sind:

  • Beratung des Kreistages, dessen Gremien und der Verwaltung in Fragen der Arbeit für Menschen mit Behinderung
  • Ansprechpartner- und Koordinierungsfunktion für Verbände für Menschen mit Behinderung
  • Benennung der zuständigen Stellen bei Anfragen von Landkreisbürgern
  • Begutachtung der Barrierefreiheit des Landratsamtes und der Verwaltungstätigkeit entsprechend den gesetzlichen Vorschriften
  • Stellungnahmen in gesetzlich vorgeschriebenen Anhörungsverfahren
  • Vertretung des Landkreises in Belangen der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung gegenüber vorgesetzten Behörden
Stand: 29.04.2021
Abteilung 2 - Soziales und Gesundheit

Weiterführende Links & Downloads

Behindertenbeauftragte, Behindertenbeauftragter, Behinderung, behindert,

Nutzen Sie die Impfangebote in Stadt und Landkreis

Es gibt viele gute Gründe für eine Impfung. Informieren Sie sich dazu kurz und knapp unter www.ichtusfuer.bayern.de

Sie möchten sich erstmals impfen lassen oder wollen Ihren bestehenden Impfschutz auffrischen? Sprechen Sie bitte zuerst Ihren Hausarzt oder Betriebsarzt darauf an. 

Wichtig:
Ab sofort ist für jede Bürgerin und jeden Bürger (auch für die über 60-Jährigen) wieder eine Terminvereinbarung für Erstimpfung, Zweitimpfung und auch Auffrischimpfung nötig. Dies gilt für alle Impfstellen in Stadt und Landkreis Schweinfurt. (ausgenommen der Impfbus)

Terminbuchungen sind hier möglich.

Wem eine Online-Terminvereinbarung bzw. eine Registrierung nicht möglich ist, dem steht von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr ergänzend die Hotline 0800 8772834 zur Verfügung. Um die Hotline nicht zu belasten, bitten wir darum, dass vorwiegend die Online-Terminvereinbarung genutzt wird.

Beachten Sie aber, dass es aufgrund der derzeit hohen Nachfrage zu erheblichen Wartezeiten vor Ort kommen kann oder Sie bei Erreichen der täglichen Höchstzahl an Impfmöglichkeiten im Einzelfall damit rechnen müssen, auf einen anderen Tag verwiesen zu werden.

Für einen reibungslosen und vor allem schnelleren Ablauf vor Ort bitten wir Sie darum, die Dokumente unter www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung ausgedruckt sowie ausgefüllt zu den einzelnen Impfangeboten mitzubringen. 

Aktuell hält der Impfbus hier:

  • Montag, 29. November 2021:
    13 - 15 Uhr
    Rathaus Stadtlauringen    
    16.30 - 19.30 Uhr NETTO Dittelbrunn
     
  • Dienstag, 30. November 2021:
    13 - 15 Uhr REWE Schwebheim        
    16.30 - 19.30 Uhr Dr.-Maria-Probst-Halle Wasserlosen
       
  • Mittwoch, 1. Dezember 2021:
    13 - 15 Uhr EDEKA Schonungen    
    16.30 - 19.30 Uhr Schwimmbad Gochsheim    

Weitere Termine in Stadt und Landkreis Schweinfurt finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung