Tiertransport; Zulassung von Transportunternehmern und Transportfahrzeugen

Transporte von Wirbeltieren, die in Zusammenhang mit einer wirtschaftlichen Tätigkeit durchgeführt werden, unterliegen den Bestimmungen der Tierschutztransportverordnung (EG) Nr. 1/2005 sowie der nationalen Tierschutztransportverordnung. Die Transportunternehmer benötigen je nach Dauer des Transportes (bis 8 Stunden = Typ 1, über 8 Stunden = Typ 2) eine Zulassung.

Dies gilt auch für Landwirte, die eigene Tiere über Entfernungen von mehr als 65 km befördern wollen. Auch Fahrzeuge, die für Transporte von über 8 Stunden Dauer eingesetzt werden sollen, müssen zugelassen sein. Fahrer und Betreuer von Transporten von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Equiden oder Geflügel benötigen einen Befähigungsnachweis. Für den Transport anderer Tierarten (z.B. Hunde, Katzen, Kleintiere) müssen Fahrer und Betreuer über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

Gewerbliche Viehhandels- und Transportunternehmen für Vieh (Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen, Pferde, Geflügel) benötigen zudem eine tierseuchenrechtliche Zulassung.

Zulassungen und Befähigungsnachweise werden auf Antrag durch die örtlich zuständige Kreisverwaltungsbehörde (Veterinäramt) ausgestellt. Die hierzu erforderlichen Antragsformulare sind nachstehend zum Download bereitgestellt.

Stand: 18.06.2021
Veterinäramt (SG 32) , Veterinärwesen (32.1)

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Jetzt ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 16 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung