© Anand Anders

Nahversorgungsstrategie Landkreis Schweinfurt

Wie gut ist die Nahversorgungssituation im Landkreis Schweinfurt und wie wird sich diese künftig entwickeln? Welche alternativen Versorgungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung?

Diesen Fragen ist die Projektgruppe Nahversorgung gemeinsam mit dem begleitenden Büro Dr. Donato Acocella aus Nürnberg im Zeitraum von Dezember 2016 bis März 2018 nachgegangen.

In einem ersten Schritt wurden alle aktuell verfügbaren Lebensmittelbetriebe vom Direktvermarkter bis hin zum Discounter erhoben. Verschiedene Entwicklungsszenarien, Expertengespräche und die Diskussionen in der Projektgruppe mündeten in einer SWOT-Analyse und in einem weiteren Schritt in der Bestimmung von Potenzialräumen, also Räumen, in denen mehrere Ortsteile ohne Nahversorgungsmöglichkeit zusammengefasst sind und damit grundsätzlich Potenzial für alternative Nahversorgungsangebote besteht.

Anhand von guten Beispielen für alternative Nahversorgungsangebote wurden Entwicklungskriterien abgeleitet. Das Strategiepapier kann als Arbeitsgrundlage für weiterführende Aktivitäten auf gemeindlicher Ebene genutzt werden und steht unter "Weiterführende Links & Downloads" zum Herunterladen bereit.

Stand: 17.01.2019
Kreisentwicklung, Regionalmanagement (12.1)