© Anand Anders

Beurkundungen im Jugendamt

Beurkundungen von Vaterschaft und Unterhaltsverpflichtungen

Die Urkundsperson im Jugendamt ist ermächtigt, Beurkundungen gemäß § 59 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII, vorzunehmen.

Hierzu zählen insbesondere 

  • die Anerkennung der Vaterschaft und der jeweiligen Zustimmungserklärungen
  • die Unterhaltsverpflichtungen für Kinder bis zum 21. Lebensjahr
  • die Unterhaltsverpflichtung für die Mutter eines Kindes, die mit dem Vater nicht verheiratet ist
  • Sorgeerklärungen von Eltern, die zum Zeitpunkt der Geburt nicht miteinander verheiratet sind 

Persönliche Vorsprache nach Terminvereinbarung; gültige Ausweispapiere

Terminvereinbarung

Die Beurkundungen sind kostenfrei.

Stand: 25.03.2020
Beistand-, Vormund-& Pflegschaften, Beurkundungen, Unterhaltsvorschuss (21.4)
Vaterschaftsfeststellung und -Anerkennung,