© Anand Anders
© nd3000/iStock

MINT-Schnuppertage für Mädchen finden statt!

Vielfältige Workshops zu Themen aus Naturwissenschaften und Technik in den Herbstferien – Anmeldung ab dem 16. September möglich

Landkreis Schweinfurt. Je nachdem wie sich die Infektionslage im Herbst entwickeln wird, finden die MINT-Schnuppertage für Mädchen in Präsenz oder digital während der Herbstferien 2021 statt. MINT steht hierbei für: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Eines ist sicher: Die besten Erfahrungen rund um die sogenannten MINT-Fächer lassen sich beim direkten Erleben vor Ort machen – da sind sich die Veranstalter der MINT-Schnuppertage einig. Deshalb sollen die Schnuppertage in diesem Jahr unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen in Präsenz an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt sowie beim Unternehmen Schaeffler Technologies stattfinden.

Am Mittwoch, 3., und Donnerstag, 4. November 2021, können Mädchen der 8. bis 12. Jahrgangsstufe in 35 verschiedenen Workshops ihre Talente kennen­lernen und in technische und naturwissenschaftliche Themengebiete eintauchen.

Ziel dieses besonderen Angebotes ist es, die mögliche Berufswahl von Mädchen in Richtung Technik bzw. Naturwissenschaften zu erweitern. Schülerinnen aus Real-, Mittel- und Fachoberschulen sowie Gymnasien können sich zu verschiedenen Workshops mit vielen praktischen Anwendungen anmelden, die unter der Anleitung von Betreuern durchgeführt und von Studentinnen mitbegleitet werden.

Das Programm im Überblick

Am Mittwoch, 3. November, bietet das Unternehmen Schaeffler Technologies AG & Co. KG 12 Workshops an. Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt lädt die Schülerinnen am Donnerstag, 4. November, zu weiteren 23 Workshops ein.

Die Themen und Mottos variieren jeweils und lauten zum Beispiel: „Komm druck` mit uns – in 3D!“,„Wir erstellen einen Bilderrahmen aus Metall“, „Der elektronische Würfel“, „Wir erstellen ein 3D-Stadtmodell“, „Changing Colours“ mit LED-Lichteffekten oder „Candle-Light – made by yourself“. Zum Teil werden die Workshops auch digital angeboten.

Um die Veranstaltungsorte in Schweinfurt optimal erreichen zu können, wird ein kostenloser Bustransfer aus den Landkreisen Main-Spessart, Haßberge, Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld angeboten.

Anmeldung, Termine und Anfahrt

Die Schnuppertage finden an den zwei Tagen jeweils zwischen 8.30 und 15.30 Uhr statt.

Der Termin am 3. November findet im Unternehmen Schaeffler Technologies in der Fritz-Drescher-Straße (FAG/Schaeffler Tor 4) in Schweinfurt statt. Am 4. November treffen sich die Teilnehmerinnen direkt an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt in der Ignaz-Schön-Straße 11 in Schweinfurt.

Der Buchungszeitraum für die Workshops startet am 16. September (bis 18. Oktober 2021) online unter www.schnuppertage.fhws.de.

Details zu den einzelnen Workshops, zu Busfahrplänen sowie zur Organisation insgesamt gibt es ebenfalls unter www.schnuppertage.fhws.de.

Sollte die Infektionslage eine Präsenzveranstaltung zu diesem Zeitpunkt nicht zulassen, muss kurzfristig auf ein rein digitales Angebot umgestellt werden. Es ist demnach ratsam, die aktuellen Informationen über die zuvor genannte allgemeine Website zu den MINT-Schnuppertagen abzufragen.

Bevor minderjährige Schülerinnen teilnehmen können, muss vorab ein Anmeldeformular mit Unterschrift der Eltern eingereicht werden. Dies ist im Rahmen der Registrierung bereits online möglich.

Das Projekt ist eine Kooperation der Hochschule Würzburg-Schweinfurt mit der Schaeffler Technologies AG & Co. KG, der Stadt und dem Landkreis Schweinfurt sowie den Landkreisen Haßberge, Main-Spessart, Bad Kissingen sowie Rhön-Grabfeld, der Bundesagentur für Arbeit Schweinfurt, der Wissenswerkstatt Schweinfurt, dem VDI und der Region Mainfranken GmbH.

Weitere Informationen erhalten Interessierte außerdem direkt bei der Hochschule Würzburg-Schweinfurt, zum Beispiel telefonisch unter der Nummer 0931 3511-8549 oder per E-Mail an  sonja.ehrenfels@fhws.de.

Impfbus und Sonderimpfaktion "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis

Die Corona-Schutzimpfung - Ohne Termin möglich

Die Corona-Schutzimpfung ist der wichtigste Schritt auf dem Weg zurück in einen gewohnten Alltag. Darum ist die Impfbereitschaft von uns allen weiterhin essentiell im gemeinsamen Kampf gegen Corona.

Die Impfkampagne geht nun in eine neue Phase: War noch vor Kurzem zu wenig Impfstoff vorhanden, sind es aktuell die Impfwilligen, die fehlen. Das könnte den bisherigen Fortschritt auf dem Weg hin zu einer größtmöglichen Durchimpfung der Bevölkerung zum Stillstand bringen.

Stadt und Landratsamt Schweinfurt haben in Abstimmung mit dem Dienstleister des Impfzentrums, der Firma 21Dx, beschlossen, den Weg zur Impfung zu erleichtern. Es kann daher jedem Impfwilligen ab 12 Jahren ein kurzfristiges Impfangebot gemacht werden. Nutzen Sie daher den Impfbus oder die Sonderimpfaktionen "Impfen vor Ort" in Stadt und Landkreis Schweinfurt - ganz unkompliziert ohne Termin oder Registrierung möglich.

Nähere Informationen zu den Sonderimpf-Aktionen und Terminen in Stadt und Landkreis Schweinfurt erhalten Sie über diesen Link: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung