Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

Gesundheitsamt appelliert an Bürger/-innen angesichts steigender Fallzahlen

Richtiges Vorgehen bei einem positiven Coronatest – Weiterhin Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske in Innenräumen

Landkreis Schweinfurt. Bundesweit steigen die Corona-Fallzahlen und bestätigen den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach vorhergesagten Anstieg bereits im Sommer. Die Infektionsdynamik spiegelt sich auch in den Infektionszahlen in der Region Schweinfurt wider. Am Mittwoch, 27. Juli 2022, meldete das Gesundheitsamt Schweinfurt 250 Neuinfektionen für den Landkreis (77 für die Stadt Schweinfurt). Das Robert-Koch-Institut weist für den Landkreis zudem eine 7-Tage-Inzidenz von 994,4 aus und 812,1 für die Stadt Schweinfurt.

„Die Zahlen zeigen, die sogenannte Sommerwelle hat uns bereits vor Beginn der bayerischen Sommerferien erreicht“, sagt Matthias Gehrig, kommissarischer Leiter des Gesundheitsamtes Schweinfurt. „Aufgrund der Lockerung der Quarantäne- und Isolationsvorgaben durch die Bundesregierung ist vor allem ein umsichtiges und eigenverantwortliches Handeln der Bürgerinnen und Bürger entscheidend.“ Gehrig verweist hier insbesondere auf das freiwillige Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske in Innenräumen und die Corona-Schutzimpfung, die weiterhin den wichtigsten Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf bietet.
„Eigenverantwortung bedeutet sich und andere zu schützen, sowohl vor einer Corona-Erkrankung, als auch vor einer möglichen Sommergrippe“, erinnert Gehrig.

Richtiges Vorgehen bei einem positiven Coronatest

Liegt ein positiver Coronatest vor, gelten weiterhin strenge Isolationsvorgaben.
Als positiv getestet gelten Personen, die bei einem PCR-Test oder Schnelltest einer offiziellen Schnellteststelle positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Die Isolation beginnt mit der Abnahme des Tests (Abstrich) und dauert maximal zehn Tage. Sie kann frühestens mit Ablauf des fünften Tages nach dem positiven Test beendet werden, sofern seit 48 Stunden keine Symptome mehr vorliegen.
Dabei wird auch nach dem Ende der Isolation für weitere fünf Tage empfohlen, außerhalb der eigenen Wohnung – insbesondere in geschlossenen Räumen – eine FFP2-Maske zu tragen und Kontakte zu anderen Personen, wenn möglich, zu vermeiden.

Zeigt ein selbst durchgeführter Test (Selbsttest) ein positives Ergebnis, sollten sich Betroffene selbstständig isolieren und einen Bestätigungs-PCR-Test vereinbaren. Ist der PCR-Test ebenfalls positiv, schließt sich die oben genannte mindestens 5-tägigeIsolation an. Ein negatives Testergebnis zum Beenden der Isolation ist nicht mehr notwendig und wird nur vor Arbeitsantritt im medizinisch-pflegerischen Bereich gefordert.

Bei Krankheitsanzeichen je nach Schwere der Symptome Hausarzt bzw. Hausärztin kontaktieren

Unabhängig von einem positiven Coronatest gilt, bei Krankheitsanzeichen sollten keine Veranstaltungen besucht und je nach Schwere der Symptome der Hausarzt bzw. die Hausärztin kontaktiert werden, sodass ggfs. eine Krankmeldung veranlasst werden kann.

Informationen online abrufbar

Eine Übersicht des Corona-Testangebots in Stadt und Landkreis Schweinfurt findet sich unter www.landkreis-schweinfurt.de/coronatest. Nähere Informationen zum Vorgehen bei einem positiven Coronatest finden Bürgerinnen und Bürger unter www.landkreis-schweinfurt.de/positivertest

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

+ + + Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig + + +

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Bitte beachten Sie, dass das lokale PCR-Testzentrum in der Franz-Schubert-Straße in Schweinfurt bis auf weiteres geschlossen ist. Eine Übersicht der PCR-Teststellen finden Sie hier.

  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.
    Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.