Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

Wissenswertes aus dem Landkreis / Landratsamt zur EU-Wahl

Wahlberechtigte, Wahlhelfer, Wahlergebnisse - Daten und Fakten

Landkreis Schweinfurt. Am Sonntag, 26. Mai 2019, ist die Europawahl. Die Wahlergebnisse für den Landkreis Schweinfurt werden, wie zuletzt bei der Landtagswahl im Herbst 2018, wieder im großen Sitzungssaal (1. Stock) im Landratsamt Schweinfurt präsentiert. Der Sitzungssaal steht allen Interessierten ab 18 Uhr offen. Der Zugang erfolgt über die Außentreppe.

Wohl ab etwa 18.45 Uhr werden die 29 Landkreisgemeinden die vorläufigen Ergebnisse melden. Der jeweils aktuelle Stand der Ergebnisse wird mittels Beamer groß im Sitzungssaal angezeigt. Parallel dazu wird jedes Gemeindeergebnis in Papierform an Stellwände geheftet.

Alle Ergebnisse der Wahlen werden auch auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-schweinfurt.de präsentiert. Direkt auf der Startseite wird ein Link zu den Wahlergebnissen führen.

Im Landkreis Schweinfurt gibt es rund 91.800 Wahlberechtigte und 187 Wahlbezirke. Bei durchschnittlich sieben Personen pro Wahlbezirk heißt das, dass am Wahlsonntag rund 1300 Ehrenamtliche in den Landkreisgemeinden im Einsatz sein werden.

Auf dem fast einen Meter langen Stimmzettel zur Europawahl stehen diesmal 40 Parteien (2014: 24 Parteien). Jeder Wähler darf nur eine Stimme abgeben.

Die Anzahl der Briefwähler ist dem Landratsamt Schweinfurt nicht bekannt, da die Gemeinden die Briefwahlunterlagen ausgeben. Aufgrund der Erfahrung ist aber mit etwa 20.000 bis 21.000 Briefwählern im Landkreis zu rechnen.

Weitere Informationen zur EU-Wahl gibt es auf der Internetseite des Landeswahlleiters unter https://www.statistik.bayern.de/wahlen/

Weitere Pressemitteilungen zu diesem Thema:
Europa findet auch direkt vor unserer Haustüre statt - EU-Fördermittel, die direkt in die Region gingen

EU-Fördermittel für Projekte in Handthal und Sennfeld

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

+ + + Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig + + +

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Bitte beachten Sie, dass das lokale PCR-Testzentrum in der Franz-Schubert-Straße in Schweinfurt bis auf weiteres geschlossen ist. Eine Übersicht der PCR-Teststellen finden Sie hier.

  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.
    Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.