Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Biomüllvergärungsanlage am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle

Der Landkreis Schweinfurt betreibt die erste Biomüllvergärungsanlage Unterfrankens am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle

Die seit 2008 bestehende Trockenfermentation wird seit Juli 2014 ergänzt von einer Nassvergärungsanlage. Hier wird der Biomüll aus dem Landkreis Schweinfurt und aus den Landkreisen Bad Kissingen und Kitzingen  zu Biogas (Strom und Wärme) und Kompost verarbeitet.

Nähere Informationen wie technische Daten u.ä. finden Sie auf dem Faltblatt, das am Ende dieser Seite zum Download angeboten wird.

Im Film, den Sie hier ebenfalls anschauen können, erhalten Sie zudem einen Eindruck vom Ablauf der Biomüllverarbeitung.

   

Der nach der Vergärung und Kompostierung erzeugte "Qualitätskompost Schweinfurter Land" wird regelmäßig auf Qualität überprüft. Das RAL-Gütezeichen steht für die gute Qualität des Komposts, der sowohl an Großabnehmer wie Landwirte, aber auch an viele private Gartenbesitzer verkauft wird. Hier finden Sie unsere Kompostpreisliste. Jedes Jahr im Frühjahr gibt es eine Kompostaktion mit Sonderpreisen für Kleinabnehmer.
Interessenten aus der Landwirtschaft wenden sich bitte an Herrn Jan Schmitt.

Nähere Informationen zum Gütezeichen finden Sie hier: http://www.gz-kompost.de

Außerdem verkaufen wir auch den Flüssig-Gärrest für landwirtschaftlichen Einsatz. Dieser hochwertige Dünger hat ebenfalls ein RAL-Gütezeichen. Die Informationen zu diesem Gütezeichen finden Sie unter http://www.gz-gaerprodukt.de.

© Monika Böhm-Weniger/Landratsamt Schweinfurt

 

Weitere Informationen zur Anlage (Technik u. ä.) finden Sie in folgendem Film bzw. auf folgendem Download:

Stand: 01.09.2021
Abfallwirtschaftliche Einrichtungen (43.1)

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Die Testung darf ausschließlich im PCR-Testzentrum in Schweinfurt erfolgen. 
    Zur Terminvereinbarung gelangen Sie hier. 

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.