Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Asche richtig entsorgen

Asche bitte nicht in Garten / Kompost / Biotonne

Auch wenn der Begriff "Aschetonne" heute nicht mehr gebräuchlich ist, die "staubfreie" Leerung der Aschetonnen war Ende des vorletzten Jahrhunderts die Geburtsstunde der heutigen Müllabfuhr. In den meisten Tonnen ist heute zwar keine Asche mehr zu finden, weil meist mit Öl oder Gas geheizt wird. Aber aus Kachelöfen, Holzöfen und -heizungen (Scheitholz, Hackschnitzel, Pellets) oder im offenen Kamin fällt doch auch noch Asche an. Oder beim Grillen Holzkohle.

Wohin also jetzt mit der Asche? 

Immer wieder wird die Meinung vertreten, dass Holzasche ein wertvolles Bodenverbesserungsmittel sei. Da jedoch die natürlich vorkommenden Schwermetalle wie Blei, Zink und Cadmium sich sowohl in Holz- als auch in Kohlenasche aufkonzentrieren, sind Aschen grundsätzlich nicht für die Ausbringung im Garten, bei der Kompostierung oder für die Biotonne geeignet.

Wir raten dazu, sämtliche Aschen und auch Holzkohle-Reste vom Grillen in die graue Restmülltonne zu geben. Und zwar erst dann, wenn sie deutlich abgekühlt sind. Denn nicht ohne Grund steht "Keine heiße Asche einfüllen" darauf. Jedes Jahr gibt es leider immer wieder geschmolzene Tonnen.

 

Stand: 08.08.2018
Abfallwirtschaft (SG 43)

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

+ + + Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig + + +

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Bitte beachten Sie, dass das lokale PCR-Testzentrum in der Franz-Schubert-Straße in Schweinfurt bis auf weiteres geschlossen ist. Eine Übersicht der PCR-Teststellen finden Sie hier.

  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.
    Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.