Kultur in alten Mauern

Der Landkreis Schweinfurt steht für regionale Kultur und regionale Identität. Vielfältig und beeindruckend sind nicht nur seine Geschichte und Bauwerke – auch unsere gelebte Tradition und das kulturelle Angebot im Landkreis Schweinfurt ist sehens- und genießenswert.

 

Bereits im dritten Jahr präsentiert der Landkreis unter dem Motto „Kultur in alten Mauern“ ausgewählte Veranstaltungen in und aus seinen Gemeinden, die nicht nur außergewöhnlich sind, sondern, passend zum Motto, auch in historischen Gebäuden stattfinden. Das Angebot im Jahr 2020 reicht von Stadtlauringen bis Gerolzhofen, umfasst Literatur und Kunstausstellungen, Kabarett und Theater, Klassik und fränkische Akustikgitarre. Die verschiedenen Veranstaltungsorte, geschichtsträchtige Schlösser, Gadenanlagen, Gärten, historische Rathäuser und Museen, werden auf eine neue Art erlebbar gemacht.

 

Ich lade Sie herzlich ein, den Landkreis uns seine Eigenschaften durch die Reihe „Kultur in alten Mauern“ zu erkunden und dabei besondere Momente in Bauten mit Geschichte zu erleben.

 

Ihr

Florian T ö p p e r

Landrat

Die historische Gadenanlage Geldersheim wird zur Kulisse der Fotoausstellung „Stein auf Stein“ der Blende 20. Die Fotogruppe der Naturfreunde Schweinfurt zeigt eine Auswahl ihrer Werke und thematisiert sowohl ihrer Funktion beraubte, verlassene Orte, als auch moderne Architektur.


Veranstalter:

Gadenverein Geldersheim e.V.


Veranstaltungsort:

Kirchgaden Geldersheim, Würzburger Straße 14 


Öffnungszeiten:

Vernissage: 17. Januar 19.30 Uhr

Ausstellung: vom 9. Januar bis zum 1. März, jeweils sonntags von 15.00-17.00 Uhr. 


Eintritt frei


Kontakt:

Claudia Cebulla, Tel. 09721 806165


 

Während der Fastenzeit gibt es im Museum "Kunst und Geist der Gotik" in der Johanniskapelle in Gerolzhofen wieder eine Sonderausstellung. Die Ausstellung mit zahlreichen Begleitveranstaltungen steht unter dem Titel "RUHE BITTE! - Die Stille hat das Wort".
Alltägliche Begriffe zu Ruhe und Stille werden teilweise in einen neuen Kontext gestellt und mit Kunstwerken aus den Beständen der Diözese Würzburg, der Pfarrei und der Stadt Gerolzhofen, stellenweise durchaus überraschend, illustriert.

Geöffnet sonn- und feiertags 14 – 17 Uhr und jederzeit nach telefonischer Voranmeldung.


Veranstalter:

Stadt Gerolzhofen


Veranstaltungsort:

Museum Kunst und Geist der Gotik,Johanniskapelle, Kirchgasse, 97447 Gerolzhofen  


Kontakt:

Tourist-Information Gerolzhofen, Kirchgasse, 97447 Gerolzhofen, Tel. 09382 903512, info@gerolzhofen.info


Eintritt: 

Museum: 2,50 € Erw., 0,50 € Schüler

Rahmenprogramm: unterschiedliche Preise

 

“Café de la mer” lässt Sie träumen mit französischen Chansons, italienischen Canzoni,
argentinischen Tangos und deutschen Schlagern.
Lieder und Songs aus aller Herren Länder bewirken eine besondere Stimmung.
Die Arrangements mit einer außergewöhnlichen Besetzung werden ergänzt durch die feinen Noten des Weines vom Weingut Waldemar Braun aus Nordheim, der Sie selbst mit auf Reisen nimmt.


Veranstalter:

Gadenverein Geldersheim e.V.


Veranstaltungsort:

Kirchgaden Geldersheim, Würzburger Straße 14


Kontakt:

Claudia Cebulla, Tel. 09721 806165


Eintritt:

19 €, inklusive Wein

Vorbestellung unter 09721 84495


 

Eine schöne Erzählrunde erwartet Sie mit Werner Heimrich, der über den Garten- und Landschaftsbau in Gochsheim referiert, welcher in der Familie bereits in der  dritten Generation  weitergegeben wird.
Alle, die eine gemütliche Erzählrunde mit Kaffee und Kuchen schätzen, sind herzlich willkommen!


Veranstalter:

Historischer Förderkreis Gochsheim-Weyer e. V.


Veranstaltungsort:

Museumskeller in den Kirchgaden in Gochsheim, Am Plan 2
97469 Gochsheim


Kontakt:

Historischer Förderkreis Gochsheim-Weyer e. V.
Am Plan 2, 97469 Gochsheim, Tel. 09721-630323, info@reichsdorfmuseum.de


Eintritt:

Der Eintritt ist frei. Reservierung erforderlich, ab 27.02.2020 telefonisch unter
09721 630323 möglich


 

Im Jahr 1929 begab sich der junge Wiener Komponist Ernst Krenek auf Sommerfrische in die österreichischen Alpen. Wieder zurück in Wien verarbeitete er seine Eindrücke in dem Zyklus „Reisebuch aus den österreichischen Alpen“. 
In den von ihm selbst verfassten Texten verarbeitet er seine verschiedensten Erlebnisse und setzt sich teilweise kritisch, teilweise sarkastisch-humoristisch mit dem bereits in den zwanziger Jahren aufkommenden Alpentourismus auseinander. Auch die politischen Umbrüche jener Zeit fließen in Texte und Musik ein. Krenek musste 1938 aufgrund seiner jüdischen Herkunft Österreich verlassen.
Sebastian Köchig, Tenor des Staatstheater Nürnbergs, interpretiert und präsentiert eine Auswahl an Kreneks Stücken. 


Veranstalter:

Tourist-Information Gerolzhofen


Veranstaltungsort:

Altes Rathaus Gerolzhofen, Marktplatz 20, 97447 Gerolzhofen


Kontakt:

Tourist-Information Gerolzhofen, Kirchgasse, Tel. 09382 903512, info@gerolzhofen.info


Eintritt:

14,00 €
Kartenvorverkauf: Tourist-Information Gerolzhofen, Marktplatz 20, Tel. 09382 903512


 

Ein jüdischer Friedhof ist ein Friedhof mit Besonderheiten, die sich aus den Gesetzen des Judentums ergeben. Während der Führung wird besonders auf das Sterben, den Tod, die Beerdigung, das Trauern, das Trösten und das Totengedenken im Judentum eingegangen. Zugleich erfahren die Besucher einiges über die Schwanfelder Juden und es besteht die Möglichkeit das Taharahaus - das Haus der Reinheit - mit dem Brunnen zu besichtigen. Bitte gutes Schuhwerk tragen – bei feuchtem Wetter evtl. Gummistiefel!


Veranstalter:

Gemeinde Schwanfeld in Zusammenarbeit mit der vhs Schweinfurt


Veranstaltungsort:

Jüdischer Friedhof Schwandeld, Ludwig-Gutmann-Weg, 97523 Schwanfeld, Petra Schmid


Kontakt:

Renate Feuerbach, VG Schwanfeld, E-Mail info@schwanfeld.de, Tel. 09384 9717-0


Eintritt frei, Spenden willkommen


 

Das neue Stück von Inge und Rita setzt sich mutig und provokant mit der Tatsache des Älterwerdens auseinander. Komödiantisch und facettenreich zeigen sie wie vielfältig man das Alter anschauen kann. Selbst die Werbung hat es in sich, denn was wäre unsere Wirtschaft ohne die Kaufkraft der Senioren? Welche Produkte sind notwendig, welche Übungsprogramme muss ich absolvieren, um das Alter aufzuhalten? Sollen, wollen wir unsterblich werden?
Altweibersommer ist witzig, spritzig und tiefgründig inszeniert. Alter – ein Thema, über das wir früher oder später alle stolpern werden. Alter – eine Chance, der Wahrheit mit Humor ins Auge zu schauen.


Veranstalter:

Kulturfreunde Grettstadt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Grettstadt


Veranstaltungsort:

Bürgersaal im Historischen Rathaus in Grettstadt, Hauptstraße 1, 97508 Grettstadt


Kontakt:

Kulturfreunde Grettstadt, Manfred Scheuermann Tel. 09729 555


Eintritt:

12 €

Vorverkauf im Grettschter Lädla ab 2. März 2020. 


 

Wie „ungewöhnlich“ Rückert interpretiert werden kann – mit einer Edition und mit Musik – gibt es im Friedrich.Rückert.Poetikum. zu sehen und zu hören.
Ein einziges (!) Gedicht von Friedrich Rückert in einem schmalen Heft herauszubringen, sollte nun wirklich keine Sensation darstellen. Weit gefehlt! Dieter Petzold gibt Auskunft, welch verschiedenartige Schwierigkeiten, Unterbrechungen und Verwicklungen aufgetreten sind bei der Neuherausgabe des nur fünfstrophigen Gedichtes über Chidher, einen islamischen Heiligen.  Eine ungewöhnliche Editionsgeschichte zwischen dem WerkDruck Schweinfurt von Werner Enke und Petr Herel in Melbourne. 
Musikalisch gibt es ebenfalls Ungewohntes zu hören. Einige Stücke Rückerts werden mit Harfe und Querflöte interpretiert. Es spielen Anton Mangold und Chen Shen.


Veranstalter:

Kulturverein Markt Stadtlauringen


Veranstaltungsort:

Friedrich.Rückert.Poetikum. Oberlauringen, Am Plan 1, 97488 Stadtlauringen


Kontakt:

Kulturverein Markt Stadtlauringen

Ruth v. Truchseß
Birkenring 8
97488 Stadtlauringen


Eintritt:

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten


 

Katholisch sein, tut mittlerweile richtig weh und Protestantismus ist nur eines von vielen ansteckenden „Leiden“. Das ewige Warten, dass sich mal was tut, verschlimmert den Zustand immer mehr und deshalb muss das Volk Gottes ins Sanatorium.
Im neuen Programm werden Auswege aus der kirchlichen Misere gesucht. „Bis ans Ende aller Tage“ könnte in Zeiten des Klimawandels auch schon bald sein.
Mit Gesang, Wortwitz und Komik erarbeiten sich die Würzburger Cheruben so ihre ganz eigene Theorie. Das Publikum erwartet ein sch(m)erzvoll heiterer Kabarettabend.
Das neue Programm von  Cherubim, dem kirchlichen Kabarett in der Diözese Würzburg, bringt Sie ganz bestimmt zum „Schmunzeln“, regt aber auch zum „Nachdenken“ an.


Veranstalter:

Kulturbühne Schonungen mit der Gemeinde Schonungen


Veranstaltungsort:

Alte Kirche Schonungen, An der Alten Kirche, 97453 Schonungen


Kontakt:

Frau Herder, Gemeinde Schonungen, Tel. 09721 7570112


Eintritt:

VVK 12,00 € / AK 14 €

Vorverkauf im Schreibwarengeschäft Helmschrott Schonungen sowie Buchhandlung Collibri Schweinfurt

 

Sechs Poeten und Poetinnen nehmen sich an diesem Abend dem vorgegebenen Thema „Frieden“ an. Mit selbstverfassten Texten, die es so noch nicht zu hören gab, wird gewortakrobatikt und der Staub vom Begriff „Literatur“ geblasen. Gespickt mit Wortwitz, Tiefgang, Geschick und manchmal auch Hochmut.  
Der FriedenSlam ist die Eröffnungsveranstaltung für das Großprojekt „Friedenslauf“, ein Dokumentationsfilm über den Frieden in der Gesellschaft.
Die gebürtige Gerolzhöferin und Schauspielerin Amelie Auer begibt sich mit ihrem Stück „Maria Magdalena“ zu Fuß auf Tournee. Diese beginnt in Gerolzhofen mit dem FriedenSLAM und endet am Schloss Tempelhof mit einem Friedenskongress. 
Doch sie geht den Weg nicht alleine, sie wird abschnittsweise von Menschen verschiedenster Berufungen, Altersstufen, Lebenserfahrungen und Herkunft begleitet. 


Veranstalter:

Das Karussel e. V.


Veranstaltungsort:

Spitalgarten Gerolzhofen, Schulgasse 2, 97447 Gerolzhofen


Kontakt:

das Karussel e.V., verein@das-karussel.org


Eintritt:

Eintritt: 10€ VVK / 12€ AK
Vorverkauf ab dem 29.05. in der Tourist-Information Gerolzhofen 09382 903512


 

Der Gesang- und Musikverein 1874 e.V. lädt in die romantische Gadenanlage in Geldersheim zur allseits beliebten Sommerserenade ein. Es treten nicht nur die eigenen Chöre auf, auch gemeinsames Singen aus dem Liederbuch steht auf dem Programm. 


Veranstalter:

Gesang- und Musikverein 1874 Geldersheim e.V.


Veranstaltungsort:

Kirchgaden Geldersheim, Würzburger Straße 14, an der Kirche, 97505 Geldersheim


Kontakt:

Gesang- und Musikverein 1874 Geldersheim e. V., Monika Rödemer, Tel. 09721 85348


Eintritt frei

 


 

Die Bilderausstellung zeigt eine Auswahl an Werken der freischaffenden Künstlerin Isolde Folger, die in Lindach, Unterfranken lebt und arbeitet.
Verschwenderisches Rot, kräftiges Orange und warmes Gelb tauchen in den Bildern der Künstlerin auf, denen die Leidenschaft anzumerken ist. 
Lassen Sie sich verzaubern von einer Welt aus Farben und Stimmungen!


Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr
Sa: 9.00 – 13.00 Uhr
So: 14.00 –17.00 Uhr


Veranstalter:

Tourist-Information Gerolzhofen


Veranstaltungsort:

Altes Rathaus Gerolzhofen, Marktplatz 20, 97447 Gerolzhofen


Kontakt:

Tourist-Information Gerolzhofen, Kirchgasse, Tel. 09382 903512, E-Mail info@gerolzhofen.info


Eintritt frei


 

Die Schweinfurter Autorengruppe SAG liest im Wipfelder Literaturhaus. Dabei entführt sie den Zuhörer an fremde Orte, lässt ihn Situationen miterleben und in ihre Charaktere schlüpfen. Unter dem Nussbaum im Innenhof feiert die Autorengruppe so auch ihr 25 jähriges Bestehen.Vielfalt garantiert.


Veranstalter:

Gemeinde Wipfeld


Veranstaltungsort:

Literaturhaus Wipfeld, Bachgasse 1, 97537 Wipfeld


Kontakt:

Brigitte Diemer, E-Mail drhedi@aol.com, Tel. 09384 8128


Eintritt:

5€


 

In Moderationen und Liedern kommentiert Lucy typische Alltagssituationen und Menschliches. In ihrer authentischen Art ist sie ganz nah bei ihrem Publikum, das zwei Stunden lang in ihre Welt eintaucht.
Dabei erzählt sie von Reisen: Konzertreisen mit der Deutschen Bahn, Kreuzfahrten, sie reist in die Gedanken der Menschen, in ihr eigenes Herz und in die Herzen des Publikums.
Lucy ist frech und gefühlvoll: sie frotzelt über die Berliner Bio-Gesellschaft und besingt die Sehnsucht von Herrn Schmidt. Die Problematik eines keimfreien Toilettengangs im ICE beschäftigt sie ebenso, wie die melancholische Betrachtung eines Schulfreundes im Café.
Themen einer jungen Großstädterin, messerscharf beobachtet und auf liebevolle Art seziert. Lucy van Kuhl wurde 2019 mit dem Kabarettpreis „Scharfrichterbeil“ ausgezeichnet.


Veranstalter:

Kulturverein Markt Stadtlauringen


Veranstaltungsort:

Schüttbaukeller Stadtlauringen, Kellereistraße 12, 97488 Stadtlauringen


Kontakt:

Kulturverein Markt Stadtlauringen, Ruth v. Truchseß, Birkenring 8, 97488 Stadtlauringen


Eintritt:

VVK 15 €, AK 18 €

Vorverkauf bei Tankstelle Schodorf in Stadtlauringen

 


 

Der polnische Pianist Waleczek konzertierte weltweit, arbeitete als Solist mit vielen Orchestern und Dirigenten zusammen und wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet.  Im Schloss Zeilitzheim präsentiert er ein Klavierretical, bestehend aus 25 kurzen Werken aus 27 Ländern der EU. Entdecken Sie mit ihm die Facetten unseres Kontinents.


Veranstalter:

Schloss Zeilitzheim mit Unterstützung des Förderkreises Schloss Zeilitzheim e.V.


Veranstaltungsort:

Schloss Zeilitzheim, Marktplatz 14, 97509 Kolitzheim-Zeilitzheim


Kontakt:

Schloss Zeilitzheim von Halem GbR
Marktplatz 14, 97509 Kolitzheim-Zeilitzheim, Tel. 09381 9389, info@barockschloss.dehttp://barockschloss.de


Eintritt: 15 €

Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Sie können vorab per E-Mail an info@barockschloss.de oder telefonisch unter 09381 9389 reserviert werden.


 

Die Genießer der Kuriositäten des fränkischen Dialekts, die Liebhaber handgemachter Akustik-Gitarrenmusik und tiefgründiger, humorvoller Songs kommen beim Auftritt des dialektischen Songkünstlers, Mundart-Lyrikers und Geschichtenerzählers voll auf ihre Kosten.
Er steht gelassen auf der Bühne, ohne aufdringliche Bier- und Klößseligkeit, ohne fränkisch-volkstümelndes Auftrumpfen, sondern weltoffen, präsent und tolerant, die Statur bridscherbraad, die Musik budderwaach, die Wörter blitzgscheid, der ganze Mensch einfach sümbaddisch. 


Veranstalter:

Kulturfreunde Grettstadt in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Grettstadt


Veranstaltungsort:

Bürgersaal im historischen Rathaus,  Hauptstraße 1, 97508 Grettstadt


Kontakt:

Kulturfreunde Grettstadt, Manfred Scheuermann, Tel. 09729 555


Eintritt:

VVK 18 €, AK 20 €

Vorverkauf im Grettschter Lädla ab 21. September 2020