Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

© Anand Anders

Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt – ein kostenloses Lernangebot für kleine und mittlere Unternehmen

Das kostenlose Lernangebot "Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt“ wird vom Projekt „Zukunftszentrum Süd“ im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ angeboten und durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie anteilig durch die Landesministerien für Wirtschaft von Bayern und Baden-Württemberg gefördert.

Laut dem „Future of Jobs Report 2021“ vom World Economics Forum werden 50 Prozent aller Beschäftigten bis 2025 Umschulungen benötigen. Dabei werden sich in den nächsten fünf Jahren 40 Prozent der relevanten Kernkompetenzen verändern. Die strukturellen Veränderungen der Arbeitswelt erfordern neue Fähigkeiten und eine Weiterentwicklung bisheriger Kompetenzen. Im kostenlosen Lernangebot "Kompetenzen für die digitale Arbeitswelt“ messen Sie Ihre (digitalen) Fähigkeiten und überlegen, wie sie diese sinnvoll ausbauen können. Dabei legen wir viel Wert darauf, uns genügend Zeit für die individuelle Kompetenzerfassung eines jeden Lernenden zu nehmen. In welchen Bereichen ist bereits Wissen vorhanden und wo lohnt es sich, Zeit und Energie in Weiterbildung zu investieren? Welches Lernformat ist dabei das Geeignete? 

Interessierte (kleine und mittlere) Unternehmen aus dem Landkreis Schweinfurt können gerne Kontakt mit der Wirtschaftsförderung (wirtschaft@lrasw.de) oder mit Herrn Florian Ziegler vom Zukunftszentrum Süd (florian.ziegler@bbw.de) aufnehmen. 

Das Projekt „Zukunftszentrum Süd“ wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie anteilig durch die Landesministerien für Wirtschaft von Bayern und Baden-Württemberg gefördert. 

Die Projektlaufzeit ist vom 01.03.2021 – 31.12.2022.  

Konsortialpartner im Regionalen Zukunftszentrum Süd sind: 

• Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH 

• Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH 

• Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V. 

• UnternehmerTUM GmbH, Initiative für Applied Artificial Intelligence (appliedAI)

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Informationen zur Impfung auf Ukrainisch(український)

Alle Informationen (auch zum Protein-Impfstoff) sowie die Öffnungszeiten der Impfstellen finden Sie unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positivem Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden.

  • Wenn Sie Covid-19-typische Symptome wie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Kinderarzt, um dort eine PCR-Testung zu veranlassen. 

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.


Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.