© Anand Anders

Praktikumsbörse als Pinnwand für Aushilfsjobs in der Corona-Krise

Landkreis erweitert Funktionen

Auf Grund der Corona-Krise sind derzeit viele Betriebe in Kurzarbeit oder vorübergehend geschlossen. Zur gleichen Zeit benötigen andere Unternehmen zusätzliche Aushilfskräfte und Unterstützung. Betroffen ist hier insbesondere der Lebensmitteleinzelhandel, die Belieferung dieser Geschäfte mit Waren muss ebenfalls sichergestellt sein. Aber auch Helfer in den landwirtschaftlichen Betrieben fallen aus, da ausländische Arbeitnehmer durch die Grenzschließung nicht nach Deutschland einreisen können.

Das Landratsamt erreichen daneben Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, die bisher einen Minijob hatten und dieses Einkommen nun wegfällt. Diese Arbeitskräfte stehen sicherlich auch für andere geringfügige oder kurzfristige Beschäftigungen zur Verfügung.

Aus diesem Grund erweitert der Landkreis Schweinfurt kurzfristig die Praktikumsbörse für die Region Schweinfurt. In dieser können Unternehmen aus Stadt und Landkreis Schweinfurt, die aktuell kurzfristig Aushilfskräfte benötigen, diese Stellenangebote einstellen.

Alle Unternehmen, die schon registriert sind, können diese Stellenanzeigen selbst eingeben – genauso wie bisher ihre Praktikumsstellen. Sollten Sie bisher als Unternehmer noch nicht registriert sein, nehmen Sie bitte über die Mailadresse wirtschaft@lrasw.de Kontakt mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Schweinfurt auf. Diese stellt gerne gerne die Jobangebote für Sie ein.

Die Jobangebote werden wie auf einer Pinnwand veröffentlicht. Interessierte können nach den Angeboten in der Kategorie „Aushilfsjobs in der Corona-Krise“ suchen. Dort sind die Kontaktdaten der Unternehmen angegeben und Interessenten können direkt auf die Betriebe zugehen.

Unternehmen und Interessenten finden das Angebot unter www.praktikumsboerse.region-schweinfurt.de oder über die Website der Wirtschaftsförderung www.landkreis-schweinfurt.de/wirtschaft. Dort finden Unternehmen unter der Rubrik „Corona-Krise: Hilfen für Unternehmen“ auch die wichtigsten Informationen und Kontaktmöglichkeiten rund um die beschlossenen Wirtschaftshilfen.