© Anand Anders

Gründerpreis Schweinfurt 2019 vergeben

Clevere Geschäftsmodelle in Stadt und Landkreis Schweinfurt erfolgreich umgesetzt

Mit Kreativität, Expertenwissen, Gründergeist und Mut starten jedes Jahr junge Unternehmer in Stadt und Landkreis Schweinfurt in ihre Selbstständigkeit. Diese innovativen Unternehmer und ihre Ideen in den Bereichen Gewerbe, Handwerk und Dienstleistung zu würdigen, ist Ziel des Gründerpreises Schweinfurt, der zum zweiten Mal nach 2017 von Stadt und Landkreis Schweinfurt an vier besondere Firmengründer vergeben wurde.

Der mit 5.000 Euro dotierte erste Preis ging an Julian Wildanger aus Geldersheim für seine Unternehmensgründung „Boxiland GmbH“. Das Geschäftsmodell von Boxiland zielt darauf ab, ausgefallene Geschenkesets zu kreieren, die mit einem emotionalen Design durch kluges Online-Marketing über eigene Online-Shops und über bekannte Portale an die Kunden gebracht werden. Von der Bierweltreise als perfektes Geschenk für Männer bis zum Adventskalender mit Kaffeesorten aus aller Welt oder der Marke „Krautberger“ für Gewürze reicht das Produktspektrum. Das Unternehmen ist strikt digitalisiert und der Work-Flow von einem Netzwerk mit internationalen Partnern bestimmt. Bei der Herstellung und Konfektionierung in Deutschland arbeitet Boxiland fast ausschließlich mit Behindertenwerkstätten zusammen.

Den zweiten Platz und 3.000 Euro erhielten Jonathan Reichert und Björn Peper für ihre Unternehmensgründung „Divinci GmbH“ in Schweinfurt. Das IT-Unternehmen hat sich spezialisiert auf Design und Programmierung individueller Software, die zu 100 Prozent den Anforderungen der Kunden gerecht wird. Spezielle „mobile Apps“ zählen ebenfalls zu den Wachstumstreibern bei Divinci.

Der dritte Platz des Gründerpreises Schweinfurt 2019 und 2.000 Euro Preisgeld gingen an Eva Gleichmann aus Schonungen mit dem Unternehmen „MainDirndl“. Die Unternehmensgründerin fertigt Designertrachten für Damen, Herren und Kinder. Sie vereinigt in ihrer „Trachtencouture aus Mainfranken“ traditionelles Trachtendesign mit individuellen Stilwünschen der Kunden. Alleinstellungsmerkmal sind exklusiv veredelte Lederschürzen.

Den mit 2.000 Euro dotierten Sonderpreis der VR-Bank Schweinfurt eG überreichte Direktor Frank Hefner an Susanne und Felix Puello aus Schonungen für die Unternehmensgründung „Pexco GmbH“. Das Produktportfolio deckt die ganze Bandbreite in Sachen eBikes und Fahrräder ab. Das Unternehmen zählt bereits 50 Mitarbeiter, die am Hauptsitz Schweinfurt vom Produktdesign bis zum Marketing alle Aufgaben übernehmen.