Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Wohin mit Abfällen aus Haushalten, die von Corona-Infektionen betroffen sind?

Abfallentsorgung in Haushalten, die von Corona-Infektionen betroffen sind

Für Privathaushalte, in denen Corona-infizierte Personen oder begründete Verdachtsfälle von COVID-19 in häuslicher Quarantäne leben, gelten - nach einer aktuellen Empfehlung des Bundesumweltministeriums - für die Dauer der Betroffenheit folgende Regeln:

In dieser Zeit sollen neben dem Restmüll auch die Verpackungsabfälle, Altpapier und Biomüll über die Restmülltonne entsorgt werden. Bitte füllen Sie sämtliche möglicherweise kontaminierten Abfälle in stabile, möglichst reißfeste Abfallbeutel und geben diese dann fest verknotet oder zugebunden in die Restmülltonne. Dies gilt auch für Taschentücher und Ähnliches, also bitte nichts lose in die Tonnen werfen!

Wertstoffe wie Altglas, Pfandverpackungen, Elektrogeräte u.ä. können dagegen zwischengelagert werden und nach Gesundung oder Aufheben der Quarantäne wie gewohnt – getrennt nach Fraktionen – umweltgerecht entsorgt werden.

Alle anderen – nicht betroffenen - Haushalte sollen selbstverständlich weiterhin alle Wertstoffe getrennt sammeln und entsorgen. Dies ist äußerst wichtig, um eine funktionierende, geordnete Restmüllabfuhr weiterhin aufrecht zu erhalten! Außerdem bleibt der Schutz und Erhalt unserer Rohstoffe gerade auch in diesen Zeiten ein wichtiges Ziel!

Weitere Hinweise, zusammengestellt und bei Bedarf aktualisiert vom Bayerischen Landesamt für Umweltschutz, , finden Sie hier:
https://www.lfu.bayern.de/abfall/coronavirus/index.htm

Stand: 29.10.2020
Gefäßverwaltung, Abfallberatung und Vertragsangelegenheiten (43.2)

Weiterführende Themen

Aktuelle Informationen rund um das Thema "Coronavirus"

+ + + Weiterhin ist eine Terminvereinbarung im Landratsamt Schweinfurt notwendig + + +

Impfung in Stadt und LandkreisImpfung ohne Termin möglich

Weitere Informationen zur Impfung unter: www.landkreis-schweinfurt.de/sofortimpfung

Vorgehen bei einem positiven Corona-Test

Zunächst gilt: Alle Personen, die positiv getestet wurden - egal ob mit Antigenschnell- oder PCR-Test – müssen sich unverzüglich isolieren. Bei einem positiven Selbsttest wird eine vorläufige Isolation empfohlen. 

  • Positive Antigenschnelltests von offiziellen Schnellteststellen werden dem Gesundheitsamt automatisch übermittelt. Positive Selbsttests übermitteln Sie bitte über das Schnelltest-Online-Formular an das Gesundheitsamt.

  • Jeder positive Antigenschnell- oder Selbsttest muss mit einem PCR-Test bestätigt werden. Eine PCR-Testung kann u.a. im lokalen PCR-Testzentrum am Volksfestplatz in Schweinfurt durchgeführt werden. Zur Terminvereinbarung klicken Sie hier. Eine Übersicht weiterer PCR-Teststellen finden Sie hier.
  • Symptomatische Personen, die eine Krankenbehandlung benötigen vereinbaren bitte einen Test-Termin in der Hausarztpraxis.

  • Eine kostenfreie Testung bei teilnehmenden Apotheken ist für symptomatische Personen nur als Bestätigungstestung bei Vorlage eines positiven Selbst- oder Antigenschnelltests möglich.

    Ausführliche Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie hier.

Informationen zum gesamten Testangebot finden Sie hier.